Freitag, 10. Mai 2013

Kiera Cass - Selection

Beschreibung auf dem Buchrücken:
Die Chance ihres Lebens? 35 perfekte Mädchen - und eine von ihne wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illéa, heiraten. Für die hübsche Amerika Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst des Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?

Details:
Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Verlag: Sauerländer; Auflage: 1., verb. Aufl. (11. Februar 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3411811250
ISBN-13: 978-3411811250
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 13 Jahren
Originaltitel: The Selection
Größe: 21,4 x 15 x 4 cm 

Eigene Meinung:
 America ist ein ganz normales Mädchen, dass mit seiner Familie, die allesamt mit künstlerischen Arbeiten den Unterhalt verdienen, im Staat Illeà lebt. Nichts besonderes - bis zu dem Tag, an dem der Brief des Königspaares kommt, das nach einer Frau für den Prinzen sucht...
Illeà, der junge Staat, der aus den Überresten Amerikas nach dem 4.Weltkrieg entstanden ist und immer wieder mit Unruhen zu kämpfen hat, unterteilt seine Bewohner in ein Kastensystem. Je höher die Kasteist, der man angehört, desto besser geht es einem, aber Americas Familie, die allesamt nur Künstler sind, gehören der 5. von 8 Kasten an. Deshalb ist ihre Mutter sehr erfreut, als der Brief für das Casting kommt. Aber America möchte sich zunächst nicht anmelden, denn sie liebt Aspen, den sie nur heimlich treffen kann, da er der 6.Kaste anghört und es verboten ist, eine Beziehung unterhalb seiner Kaste zu unterhalten.
Entgegen Amerikas Annahme will auch Aspen, dass America sich beim dem Casting anmeldet. Schließlich lässt sie sich doch überreden, die Anmeldung auszufüllen und abzugeben. Große Hoffnungen macht America sich nicht, denn es werden nur 35 Frauen aus Millionen von Bewerberinnen ausgewählt und éigentlich möchte sie ja gar nicht erwählt werden...
Doch dann fällt ausgerechnet die Wahl auf sie und sie darf in den Palast einziehen.
Das Bild, dass sich America von Prinz Maxon durch das Fernsehen machen konnte, ist das eines eingebildeten, oberflächlichen Prinzen. Aber zu ihrem Erstaunen muss sie feststellen, dass der Prinz ganz anders ist und das es auch unter den Bewerberinnen Freund und Feind gibt...

Die Ereignisse überschlagen sich teilweise, aber man hat während des Lesens nie das Gefühl, nicht mitzukommen oder etwas wichtiges zu überlesen.
Der Schreibstil von Kiera Cass ist sehr angenehm und flüssig, zudem beschreibt sie vieles sehr bildhaft, was die Fantasie sehr anregt und dadurch bessere Bilder im Kopf entstehen.

Zuerst einmal, ist das Cover wunderschön und es hat mich gewundert, dass das nicht auf éinem Schutzumschlag abgedruckt war, sondern direkt aufs Buch. Das kommt ja nicht mehr so oft vor, bei gebundenen Büchern.

Auch die Charaktere haben mir gut gefallen. Prinz Maxon war sehr zu meiner (und Americas) Überraschung nicht der oberflächliche, nur auf Aussehen und Rang bedachte, reiche Prinz. Die Steifheit vom Anfang hat sich sehr schnell gelegt und es wird auch klar, warum er so steif wer - immerhin hatte er keine Erfahrungen im Umgang mit Mädchen. Im Laufe des Buches ist er mir jedoch total ans Herz gewachsen. Maxon, wie America ihn oft anredet, ist liebenswürdig, nett ,freundlich und echt wenig Ahnung von Mädchen.
America ist oft unentschlossen, nicht nur wegen Aspen sondern auch wegen der gesamten Situation, und macht es Maxon am Anfang wirklich nicht leicht. Denoch ist auch sie mir sehr ans Herz gewachsen, denn  ist sie ein sehr nettes und liebes Mädchen, dass sich selber immer etwas für die Familie zurückstellt.
Den Charakter von Aspen zu beschreiben, erscheint mir schwierig, da er auf der einen Seite America sehr liebt, aber auf der andere Setie auf ihre Teilnahme beim Casting besteht und sie dann auch noch ziemlich kränkt, als sie in den Palast abreist. So richtig einschätzen kann ich ihn nicht, deshalb enthalte ich mich hier mal einer Meinung.

Fazit: 
Der Bachlor meets Fantasy - eine tolle Mischung und wunderschön romantisch verpackt.
Ein Lesevergnügen, das man immer wieder lesen kann.

Dafür gibt es 5 Rosen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo!
Ich freue mich über jeden Kommentar, als bitte schreibt gerne etwas. :-)
Egal, ob es Gedanken zu meinem Posts, Anregungen für mich sind oder einfach ein Zeichen ist, dass wir gerade das Gleiche lesen - lasst eurer Fantasie freien Lauf. :-)
Alles Liebe,
Katja