Dienstag, 11. Juni 2013

Gina Summers - Der Tauchlehrer

Beschreibung auf dem Buchrücken:
Ein Urlaub zwei Tauchlehrer eine Liebe und viel Sex ... Sina erlebt in Thailand nicht nur ihren schönsten Urlaub, sondern auch erotische Massagen, aufregende Tauchgänge, romantische Nächte und hemmungslosen Sex mit zwei Tauchlehrern. Doch wer ist der Richtige für sie?

Details:
Taschenbuch: 192 Seiten
Verlag: blue panther books; Auflage: 1., verb. Aufl. (15. März 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3862770893
ISBN-13: 978-3862770892
Größe: 18,8 x 11,4 x 1,4 cm

Eigene Meinung:
Das Buch ist eher durch Zufall zu mir gekommen - es gab bei Ebay Mängelexemplare und da habe ich mal zugeschlagen. :-)
Das Buch an sich ist mir einem Umfang von 192 Seiten nicht besonders dick, aber der Text auf dem Buchrücken hat mich angesprochen. Leider erwies sich das etwas als Fehlgriff - zumindest für mich. Der Schreibstil von Gina Summers ist ziemlich schlicht und teilweise sehr emotionslos.
Das überträgt sich leider auch auf die Handlung - bei der ich nach dem Beenden des Buches immer noch einige Fragezeichen im Kopf hatte. Die gesamte Handlung des Buches wirkt ziemlich zusammengeschustert, bricht auch zeitweilige total ins Chaos ab und die "erotischen" Szenen beschränken sich leider auf "Rein und Raus" und das leider auch sehr gefühlsneutral.
Vielleicht hatte ich auch einfach zu viel erwartet, aber leider schaffte es Gina Summers nicht mal, den Zauber Thailands in ihrer Handlung einzufangen, wobei es in dem Buch durchaus Stellen gibt, an denen das möglich gewesen wäre.
Die Charaktere sind - meiner Meinung nach - nicht besonders gut durchdachte und habe leider auch sehr wenig Tiefgang. Viele Anspielungen lassen mich die ganzen Charaktere zusammensetzen, aber das finde ich eher unschön und für die Rahmenhandlung wenig förderlich.
Alles in allem ein nicht besonders Schmuckstück unter den erotischen Romanen, das leider eher durch zusätzliche Leserkonstrukte einen Sinn ergibt. 
Schade - aber man kann nicht immer nur Schmuckstücke erwischen. 

Fazit:
Ein nettes Buch, obwohl es vielleicht ein netter Versuch eher trifft, mit eher durchschnittlicher Handlung, Erotik in der Form eines Quickies und an den man nicht zu große Erwartungen haben sollte.

Dafür gibt es magere 2 Rosen:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo!
Ich freue mich über jeden Kommentar, als bitte schreibt gerne etwas. :-)
Egal, ob es Gedanken zu meinem Posts, Anregungen für mich sind oder einfach ein Zeichen ist, dass wir gerade das Gleiche lesen - lasst eurer Fantasie freien Lauf. :-)
Alles Liebe,
Katja