Freitag, 18. Oktober 2013

Leserunde zu "Die Liebe deines Lebens" von Cecelia Ahern ~ meine Beiträge

 
Hallo meine Lieben, 
wie versprochen dokumentiere ich hier für euch meine Antworten zu der Leserunde. :-)
Alle fehlenden Teile werden im Laufe der Leserunde ergänzt. 

Hier nochmal der Trailer zum Buch:
 Wie gefällt Dir der Trailer? 
Wow - ein richtig guter Trailer. Normalerweise schaue ich selten Buchtrailer, weil ich da schon mal eine schlechte Erfahrung mit gemacht habe, aber der war echt klasse. Der Anfang war etwas gruselig, aber genau das ist es, was mich dann reizt und die Brücke ist echt ein wichtiges Element im Buch, wie es scheint.
Der Trailer ist wirklich interessant - und weckt bei mir total die Lust auf das Buch. Ich finde es auch schön, dass Cecelia Ahern in dem Trailer selbst etwas zu dem Buch sagt.
*~*~*~*~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~
Lektüre, Teil I; Kapitel 1 bis 5 
Also ich habe mich etwas in die Geschichte reinfinden müssen, aber jetzt bin ich richtig drin. Das Buch lässt sich wirklich flüssig lesen und zieht einen in seinen Bahn.
Christine habe ich jetzt schon ins Herz geschlossen, sie bringt mich mal zum Schmunzeln und mal möchte ich sie am liebsten in den Arm nehmen und trösten, weil so schlimm wird schon alles nicht sein.
Die Passagen aus den Ratgeber-Bücher finde ich goldig, weil ich wirklich viele Menschen kenne, die nach solchen Bücher leben. Gerade das macht das Buch echt sympathisch für mich.
Ich freue mich schon aufs Weiterlesen. :-)
*~*~*~*~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ 
Lektüre, Teil II; Kapitel 6 bis 10
 Also das Buch wird immer besser. Ich liebe die Momente, in denen die Ernsthaftigkeit durch Humor unterbrochen wird, da muss ich immer lächeln und dass man Adam und Christine viel besser kennenlernt. Die Beziehung zwischen den beiden verändert sich immer mehr und besonders bei Chrstine habe ich schon gemerkt, dass sie sich immer mehr in Adam "verkuckt". Es gibt aber bei beiden überall Probleme und gerade das macht das Buch so interessant, dass ich es wirklich kaum noch aus der Hand legen kann.
Ich kann mich sehr gut in Christine hineinversetzen und fühle wahnsinnig mit Adam mit. Auch Christines Familie scheint nicht gerade das Gelbe vom Ei zu sein, obwohl ich an der dieser Stelle wirklich lachen musste, weil ich solche Leute auch in meiner Familie finden kann.
Ich bin gespannt, wie sich das Leben der beiden weiterentwickelt und auch, wie es mit ihren Gefühlen weitergeht.
*~*~*~*~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ 
Zwischenfazit
Mein Zwischenfazit fällt absolut positiv aus. Die Geschichte zwischen Christine und Adam gefällt mir sehr gut und ich bin wahnsinnig gespannt, wie sich die Geschichte von den beiden weiterentwickelt und wie sie mit ihren eigenen Problemen klar kommen. Die Geschichte ist wunderschön - ernsthaft und gleichzeitig wunderbar humorvoll, man verliebt sich regelrecht in die Charaktere mit ihren Macken und ich ertappe mich immer wieder dabei, wie ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen kann, weil ich einfach wissen will, wie es weitergeht... :-)
 *~*~*~*~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ 
Lektüre, Teil III; Kapitel 11 bis 15
Also der Humor lockert wirklich die eigentlich ziemlich trübe Situation auf, so hat man wirklich Lust weiterzulesen. Das Buch chatcht mich wirklich und ich kann es kaum noch aus der Hand legen. Inzwischen schleppe ich es auch mit an die Uni um es in den Pausen weiterlesen zu können.
Christine verliebt sich immer mehr in Adam und ich kann sie auch verstehen. Adam ist wirklich ein toller Mann, auch wenn er gerade eine sehr schwierige Zeit durchmacht. Maria - die Ex-Freundin von Adam - nähert sich aber auch immer mehr an Adam an, was ihn sehr freut, aber für Christine eigentlich Gift ist. Christine wehrt sich aber immer noch sehr gegen ihre Gefühle und versucht krampfhaft, Adam und Maria wieder zusammen zu bringen.
Adam ist aber leider wirklich blind, denn er sieht nicht, wie sehr Christine gegen ihre Gefühle kämpt, aber das scheint nicht nur bei Adam so zu sein. XD Trotzdem haben die beiden eine tolle Chemie und das gefällt mir richtig gut.
 *~*~*~*~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ 
Lektüre, Teil IV; Kapitel 16 bis 20  
Christine und Adam - diese Beziehung wächst und es wird auch immer deutlicher, dass sie beide wirklich sehr gut zusammenpassen. Nicht nur Christine wird immer mehr klar, dass sie sich wirklich in Adam verliebt hat, es ihm aber unter keinen Umständen zeigen oder sagen will, aber auch bei Adam wird es immer deutlicher, dass er mehr Gefühle für seine Helferin in der Not hat. Adam lässt Chrstine auch immer mehr an sich heran, was Maria am Ende ihrer Beziehung nicht mehr schaffte.
Maria, die Adam mit seinen wirklich süßen Aktionen versucht, zurückzugewinnen, lässt Adam ziemlich im Regen stehen und auch seine Aktionen sind im Endeffekt nur Wiederholungen von ihrem gemeinsamen Kennenlernen. Mir selber ist Maria auch unsympathisch, was aber daran liegen kann, dass es in meinem Leben auch jemanden mit roten Lippen gibt, den ich absolut nicht leiden kann. In diesem Abschnitt rutschen aber seine Bemühungen im Bezug auf Maria immer mehr in den Hingergrund.
Gleichzeitg werden die Probleme, die Adam mit dem Tod seiner Vaters, in der Firma und auch mit seiner Schwester hat, in ihrem Ausmaß immer deutlicher und es zeigt sich, dass deren Lösung doch schwieriger ist, als Christine es angenommen hat. Leider wird aber auch die Situation von Christine nicht einfacher, wodurch sie noch mehr unter Druck gerät, weil sie eben nicht nur für sich sondern auch für Adam verantwortlich ist. Christine ist eben eine typische Helferin - sie tut für andere alles, bekommt aber selber keine Hilfe. Leider ist auch ihre Familie keine große Hilfe und ich finde es wirklich traurig für Christine, dass ihre Familie so barsch mit ihr umgeht. Ich glaube, sie ist sehr sensibel und ich fand es teilweise sehr verletzend, wie ihre Schwestern und ihr Vater mit ihr umgehen.
Was mir auch gut gefallen hat, war, dass die Nebencharaktere so nach und nach ihre eigenen Geschichte bekommen und so zu einem zusätzlichen Handlungsstrang werde, der aber nicht von der eigentlichen Geschichte ablenkt, sondern sich fließend in sie einreiht.
  *~*~*~*~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ 
Lektüre, Teil V; Kapitel 21 bis 27
 Oh man, was war dieser letzte Teil toll - wie soll man das alles in einem Kommentar packen? Aber ich versuche es trotzdem. :-)
Eigentlich überschlagen sich in den letzten Kapiteln die Ereignisse etwas, aber gerade das macht diesen Abschluss so toll. Am schönsten fand ich den Moment auf der Brücke, in dem Christine endlich zu ihren Gefühlen steht und klar wird, dass sie es geschafft hat - sie hat ihre eigenes und auch das Leben von Adam zurück in die richtigen Bahnen gebracht, auch wenn nicht alles zu 100 % geklärt ist.
Ich hätte es allerdings gut gefunden, wenn Christine Barry mal richtig die Meinung gesagt hätte - so wie es Adam mit seiner Schwester getan hat. Christines Leben ist durch Barry ja nur noch komplizierter geworden und da wäre mehr als ein "Sorry" angebracht gewesen.
Besonders schön finde ich aber, dass man als Leser für sich selber die Geschichte weiterspinnen kann. Chirstine möchte es endlich in Angriff nehmen, ein Buch zu schreiben und Adam möchte gegen seine Depression doch noch eine Therapie machen. Und man kann sich eben auch die Beziehung der Beiden relativ gut ausmalen, weil man beide doch im Laufe des Buches sehr gut kennenlernt.
Auch bleiben einige Nebenhandlungen (wie etwas Amelias Suche nach ihren Eltern) offen und so kann man wirklich leicht für sich selber eine Fortsetzung erdenken.
 *~*~*~*~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~  
Deine Meinung zum Buch
- folgt - 
  *~*~*~*~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ *~*~*~ 
Alles Liebe,
Katja

1 Kommentar:

  1. Hallo,

    das Buch habe ich nach ca. 150 Seiten erstmal zur Seite gelegt. Ich fand es so verwirrend und bin auch nicht wirklich rein gekommen, aber ich möchte es irgendwann nochmal probieren, denn ich mag die Bücer von Cecelia Ahern sehr gerne.

    http://buecherstuff.blogspot.de/

    LG deine neue Leserin Dinchen :)

    AntwortenLöschen

Hallo!
Ich freue mich über jeden Kommentar, als bitte schreibt gerne etwas. :-)
Egal, ob es Gedanken zu meinem Posts, Anregungen für mich sind oder einfach ein Zeichen ist, dass wir gerade das Gleiche lesen - lasst eurer Fantasie freien Lauf. :-)
Alles Liebe,
Katja