Sonntag, 17. November 2013

Françoise Hauser - "Würden Sie für mich aus dem Fenster springen?": Bewerbungswahnsinn für Anfänger und Fortgeschrittene

Beschreibung auf dem Büchrücken: 
Françoise Hauser begibt sich in den Sumpf der Bewerbungsszene, dechiffriert Stellenzeigen, decodiert die Kryptologie des Bewerbungsgesprächs, protokolliert den ungebremst rotierenden Wahnsinn der Personalabteilungen. »Würden Sie für mich aus dem Fenster springen?« - ein komisches, ein vom Irrsinn der Wirklichkeit gezeichnetes, ein unerlässliches Buch.

Details:
Taschenbuch: 173 Seiten
Verlag: Verlag Herder; Auflage: 1 (19. September 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3451066386
ISBN-13: 978-3451066382
Größe: 18,8 x 11,8 x 1,4 cm 

Eigene Meinung:
Eigentlich sind die Themen Bewerbung und Jobsuche ja sehr ernste Themen, bei denen man wirklich konstant am Ball bleiben muss. Immerhin fällt einem ein neuer Job ja nicht einfach so vor die Füße. 
Françoise Hauser rollt das Thema Bewerbungen mal ganz einfach mal anders auf - und zeigt so, wie der Bewerbungswahnsinn sich auf den Bewerber, aber auch die Personalchefs auswirkt und welche Tricks und Kniffe man kennen sollte. Alles sehr humoristisch gemacht und deswegen ein Buch, was den Nagel wirklich auf den Kopf trifft.
In diesem Buch lernt der Bewerber die Sprache "Bewerbisch" und deren Umgang - vor allem im Bezug auf Personalschefs, wenn man sich neu orientieren will oder einfach einen neuen Job sucht. 
Tipps rund um die Bewerbung - gerade was Anschreiben, Lebenslauf und Bewerbungsfoto betrifft - packt Françoise Hauser noch in ihren nicht ganz ernstzunehmenden Ratgeber, der beim Leser wirklich zu Lachmuskeltraining führt. 
 Françoise Hauser´s Buch ist eine Mischung aus Sakasmus, Ironie und Zynismus - wirkt aber herrlich ungekünstelt und in vielen Momenten dachte ich: "Ja, so läuft es."
Dieses Buch ist aber nur etwas für Menschen, die Humor haben und sich auch mal über ernste Themen lustig machen können.

Fazit:
Eigentlich müsste dieses Buch jeder im Bücherregal stehen haben - und es immer dann zum Einsatz kommen lassen, wenn es gerade mal im Bewerbungswahnsinn nicht läuft. Es ist urkomisch und zeigt auch, dass man eigentliche frustierenden Situationen noch etwas postives abgewinnen kann.
Absolute Leseempfehlung für Leute mit Humor. :-)

Dafür gibt es 5 Rosen: 

Besonderen Dank an den Herder Verlag für das Rezensionsexemplar. 

1 Kommentar:

  1. Ich weiß nicht, ob sich Leute, die sich jahrelang ohne Erfolg beworben haben, über diese Witze noch lachen können. Wenn man selbst nicht betroffen ist, mag man sich darüber lustig machen. Insofern bleibt die Frage, für wen das Buch gedacht ist.

    AntwortenLöschen

Hallo!
Ich freue mich über jeden Kommentar, als bitte schreibt gerne etwas. :-)
Egal, ob es Gedanken zu meinem Posts, Anregungen für mich sind oder einfach ein Zeichen ist, dass wir gerade das Gleiche lesen - lasst eurer Fantasie freien Lauf. :-)
Alles Liebe,
Katja