Dienstag, 7. Januar 2014

[Wir lesen] "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green ~ 3. Meilenstein

Hallo ihr Lieben,
jetzt möchte ich euch noch meinen 3. Meilenstein zu dem Buch "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" vorstellen. Ich lese es ja innerhalb der Aktion "Wir lesen".
Ich weise an dieser Stelle nochmal darauf hin, dass ich spoiliere, also wer das Buch noch nicht gelesen hat ~ hier herrscht SPOILIERALARM!!!

Kapitel 11 - 15:
 Oh je - Hazel und Gus sind zu Beginn dieser Kapitel in Amsterdam ~ also sie fliegen in Kapitel 11 nach Amsterdam und kommen sich bei dem Flug wirklich näher. 
Es war wirklich schön zu sehen, wie unbeholfen Gus teilweise ist - aber das fand ich auch wahnsinnig süß.
Ich habe mich in dem Kapitel so wahnsinnig für die beiden gefreut, weil sie  einfach sagen, was sie fühlen und das tolle Abendessen mit dem tollen Panorama - das war einfach wirklich perfekt.

Aber ich habe mich so über Peter Van Houten aufgeregt - wie ein ein Mensch alleine so sch**ße drauf sein und Menschen derartig beleidigen. Der ist doch wirklich nicht klar im Kopf - so ein A***.
Er zerstört Hazel Traum und es ist ihm total egal... Ich hätte ihn ernsthaft aus dem Buch zerren wollen und ihm dann Verstand einprügeln wollen. (Ich neige sonst nicht zur Gewalt, aber in diesem Moment schoss mir das durch den Kopf...

Trotzdem wird der Amsterdam-Trip für Hazel und Gus nach ein echter Erfolg. Sie sehen das Anne-Frank-Museum (und darauf bin ich echt neidisch, weil als ich in Amsterdam war, habe ich das Museum nicht geschafft :-/ ) und vor allem finden beide wirklich zueinander. Das finde ich so schön.

Allerdings gibt es auch etwas, was die Stimmung wieder runter reizt und das passt so sehr zum Buchtitel - der arme Gus, der so eine schreckliche Diagnose zu verpacken hat. Das ist echt nicht fair...
Vor allem schockte mich, wie schnell der Krebs bei ihm vorran ging. Ich meine, er landet mit Brustschmerzen in der Notaufnahme...

Das Buch wird echt zu einer Achterbahn - in einem Moment bin ich total happy und im nächsten Moment bin ich total betrübt wegen der Ereignisse, die geschehen...

Ich bin jetzt gespannt auf das Ende des Buches - obwohl ich im gleichen Moment Angst davor habe, weil ich denke, dass diese Achterbahnfahrt nicht vor dem Ende des Buches aufhören wird...

Alles Liebe,
Katja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo!
Ich freue mich über jeden Kommentar, als bitte schreibt gerne etwas. :-)
Egal, ob es Gedanken zu meinem Posts, Anregungen für mich sind oder einfach ein Zeichen ist, dass wir gerade das Gleiche lesen - lasst eurer Fantasie freien Lauf. :-)
Alles Liebe,
Katja