Samstag, 3. Mai 2014

[Abendprogramm] Zwischen Lesen und Rezensieren...

Hallo ihr Lieben,

heute bin ich mal wieder für euch unterwegs und zwar in Sachen Lesen und Rezensieren. 
Wer also Lust und Zeit hat, kann sich gerne anschliessen. 

Bei Wortgewalt gibt es ab 20 Uhr eine Lesenacht rund um Horror & Thiller. ;-)
Bei Facebook gibt es die Veranstaltung hier: ~*~ Klick ~*~

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Zugleich gibt es auch noch eine Rezensionsnacht, die auch noch läuft.  
Bei Facebook gibt es die Veranstaltung hier: ~*~ Klick ~*~

Die Rezi heute Nacht:
Britta Sabbag - Stolperherz 

Alle Updates zu beiden Nächten gibt es hier in dem Post. 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ich lese zur Lesenacht:

 Das Buch habe ich mir sogar auf der Leipziger Buchmesse signieren lassen:

20 Uhr:
Was willst du heute lesen und warum genau dieses Buch? Stelle es uns kurz vor J Hat diese Lesenacht dich dazu bewegt, auch mal etwas anderes als sonst zur Hand zu nehmen oder bist du in diesem Genre vollkommen zuhause? Hast du schon ein anderes Buch des Autors gelesen?

 Also ich werde heute "Abgründig" von Arno Strobel lesen.

Darum geht es:
Eine Bergtour. Ein Unwetter. Ein Mord. Eingesperrt auf engstem Raum, ohne Aussicht auf Rettung, erkennt man ganz neue Seiten an seinen „Freunden“. Hässliche Seiten. Tödliche Seiten ... Geplant war eine lässige Bergtour – auf eigene Faust auf die Zugspitze und wieder zurück, bevor die anderen im Camp etwas merken. Doch als die kleine Gruppe um Tim am Morgen aufbricht, scheint das Unglück vorprogrammiert. Sie geraten in ein heftiges Unwetter und müssen in einer verlassenen Hütte Unterschlupf suchen. Sie wissen nicht, wo sie sind, sie haben keine Möglichkeit, mit dem Rest der Welt Kontakt aufzunehmen, und sie sitzen fest. Solange Sturm und Regen toben, ist an einen Abstieg nicht zu denken. Zunehmend liegen die Nerven blank und Vorwürfe machen die Runde, schließlich kommt es sogar zur Prügelei. Am nächsten Morgen ist einer von ihnen verschwunden. Zurück bleibt eine Blutlache – und die Frage, ob es unter ihnen einen Mörder gibt. Das Jugendbuch-Debüt des Thriller-Autors Arno Strobel, der zuletzt mit „Der Sarg“ die Bestsellerlisten stürmte.

Ich bin eigentlich sonst nicht im Thiller zu Hause, aber ich lese eigentlich alles und jetzt habe mich ein Thiller angefixt und da kam mir diese Lesenacht gerade recht. :-)
Ich habe zwar insgesamt 5 Bücher von Arno Strobel zu Hause, aber leider ist das mein erstes Buch von ihm. 

21 Uhr:
Wie gruselig findest du dein aktuelles Buchcover auf einer Skala von 1 bis 10? Wie gefällt es dir und passt es zum Inhalt? Fällt dir spontan ein Cover ein, dass du wirklich total unheimlich findest?

 Also so richtig gruselig finde ich das Cover nicht, vielleicht eine 3, wenn 10 total gruselig ist.
Also bisher gefällt es mir ganz gut, es liest sich auch gut, aber ich bin erst auf Seite 34 und kann noch nicht wirklich viel sagen.
Also spontan fällt mir da ehrlich kein Cover ein. :-(

22 Uhr:
Da ich davon ausgehe, dass ihr alle irgendwas mehr oder weniger „böses“ lest: Mit welchem Charakter eures Buches würdet ihr momentan auf keinen Fall tauschen wollen? Warum?

Also ich bin im Buch noch nicht so weit vorgeschritten und deswegen kann ich noch keinen Charakter benennen, mit dem ich gerne tauschen würde.

Mal kurz etwas essen:
Ananaskompott und ja, es schmeckt...

23 Uhr: 
 Wie gefällt dir dein Buch bis jetzt - Top oder Flop?
Womit kann man dich denn am meisten schocken? Ängstigt dich dein Buch oder bist du ein abgehärteter Thriller & Horror Leser?


Also bisher finde ich mein Buch ganz okay, aber es hat noch keine echte Fahrt aufgenommen. ;-)
 Mich ängstigt bisher nichts, wie gesagt, es ist noch nicht in Fahrt. ;-)

Zudem gibt es jetzt eine Lesepause für Sascha Grammel und "Keine Ahung". :-)

0 Uhr:
0 Uhr - Geisterstunde! Welche unheimlichen Rituale oder Mutproben habt ihr schonmal durchgeführt? Oujia-Board, Bloody Mary beschwört oder gar noch Schlimmeres? Oder haltet ihr solche Grusel-Rituale gar für totalen Blödsinn?

Also Gruselriutale sind gar nicht meins, aber na ja. Ich habe davon auch noch keine gemacht.

1 Uhr:
Welche Gefühle löst dein aktuelles Buch bei dir aus? Bist du generell eher ein emotionaler Leser uns lachst und weinst mit den Charakteren oder bleibst du nach außen hin kühl? Fällt es dir leicht, dich in eine Geschichte hineinzuversetzen? 

 Also gerade löst es bei mir Beklemmung und Enge aus.
Ich bin eine wirklich emotionale Leserin, die mit den Charakter mitleidet.
In die Geschichte kann man ich mich manchmal hineinversetzen, das kommt immer auf den Schreibstil und sowas an.

2 Uhr:
Was macht für euch den Reiz aus, einen Thriller oder ein Horrorbuch zu lesen? Findet ihr das spannend oder eher irgendwie abschreckend? Lest ihr sowas nur ab und zu oder am liebsten immer?

Ich finde es sowohl spannend und auch irgendwie abschreckend und ich werde mich auch ab und zu mal wieder in das Genre verirren. :-)

Euch einen schönen Samstag Abend...
Alles Liebe,
Katja

Kommentare:

  1. Ui, sogar signiert :) Bin gespannt, wie es dir wohl gefällt

    AntwortenLöschen
  2. Huhu! Vom Klappentext hört es sich auf jeden Fall spannend an, das werde ich mir mal merken :)
    War eine schöne Lesenacht!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  3. Huhu =)
    Das klingt ziemlich interessant und ich bin gespannt wie es Dir letztendlich gefallen hat. Wird mal vorgemerkt. ;-)

    Mir hat die Lesenacht sehr gefallen und hoffe, dass es wiederholt wird.

    Liebe Grüße
    Katie♥

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe Ananas! :) Arno Strobel habe ich auch auf der Leipziger Buchmesse angetroffen, ich war bei der Lesung zu "Das Rachespiel" und habe mir selbiges signieren lassen! ;)

    Die Lesenacht ist definitiv wiederholungswürdig! :D

    Liebe Grüße, WortGestalt

    AntwortenLöschen

Hallo!
Ich freue mich über jeden Kommentar, als bitte schreibt gerne etwas. :-)
Egal, ob es Gedanken zu meinem Posts, Anregungen für mich sind oder einfach ein Zeichen ist, dass wir gerade das Gleiche lesen - lasst eurer Fantasie freien Lauf. :-)
Alles Liebe,
Katja