Montag, 24. August 2015

Montagsfrage by Buchfresserchen #35

 
Hallo ihr Lieben,
heute kommt auch noch die Montagsfrage von Buchfresserchen. :)
Ich hoffe, ihr habt wieder Spass daran. :)

Die Frage lautet heute:

Gab es in letzter Zeit ein Buch, dessen Handlung nicht hielt, was die Inhaltsangabe versprochen hat?


Also ich bin ja eigentlich ein Coverkäufer, also ich gehe nach dem Cover zum Klappentext und das ist manchmal nicht der beste Ratgeber, aber es gibt eben nicht nur gute Bücher.
 Mein Problem ist immer, dass der Klappentext eigentlich schon viel zu viel über das Buch sagt und das finde ich schade, weil das nimmt etwas das Entdecken des Buches, aber na ja. 

Richtig enttäuscht wurden bin ich aber in der letzten Zeit zum Glück nicht. Aber es gab mal ein Buch, was mich echt enttäuscht hat und zwar das hier:

 Das Buch heisst "Hure" von Nelly Arcan. 

Darum geht es:
›Hure‹ ist die Geschichte einer unglaublichen Doppelexistenz: Eine junge Frau flieht vor der beklemmenden Enge ihres Elternhauses in der kanadischen Provinz in die Großstadt. Dort beginnt die Literaturstudentin, ihr Geld als Prostituierte zu verdienen, und steigt – schön und intelligent – zur begehrten Edel-Hure auf.

Die Freier sind gutsituierte Männer, die ihre Professoren sein könnten oder ihr Vater. Ihnen gibt sie sich mit einer Mischung aus Abscheu und Faszination hin, es geht um Macht und Unterwerfung. Tag für Tag schlüpft sie in die Rolle von »Cynthia«, die sich der männlichen Begierde ausliefert, im selben Maße, wie sich ihre Mutter dieser Begierde verweigert hat.

Doch während die junge Frau sich vom verkrampften Frauenbild der Eltern emanzipiert, droht sie einem anderen zu verfallen. Das Leben wird zum Befreiungskampf, der so lange über den eigenen Körper ausgefochten wird, bis »Cynthia« ein anderes Mittel findet: die Sprache.

Eigentlich klingt es von der Beschreibung her echt gut, aber der sprachliche Stil ging gar nicht und die Frau schieb ohne Punkt und Komma. Eigentlich schade, aber das passiert eben manchmal. 

Kennt ihr das Buch?
Welches Buch hat denn euch zuletzt richtig enttäuscht?

Alles Liebe,
Katja

1 Kommentar:

  1. Ich hab das Buch mal gegoogelt -klingt wirklich nicht so gut. Bei "Marissa T." ist das gut gegangen, aber.. ich denke, man hat von diesen Büchern irgendwann die Nase voll, weil man es nichtmehr erträgt, dass sich diese Leute selbst zerstören.

    AntwortenLöschen

Hallo!
Ich freue mich über jeden Kommentar, als bitte schreibt gerne etwas. :-)
Egal, ob es Gedanken zu meinem Posts, Anregungen für mich sind oder einfach ein Zeichen ist, dass wir gerade das Gleiche lesen - lasst eurer Fantasie freien Lauf. :-)
Alles Liebe,
Katja