Freitag, 11. März 2016

[Blogtour] "Die Regeln des Herzens" von Masha McCloud ~ Tag 5

Hallo und Herzlich Willkommen zum 5. Tag unsere Blogtour,

heute darf ich euch zu einer kleiner Rundreise durch Südengland, London und Manchester einladen und ich hoffe, ihr habt alle viel Lust darauf. :)

~ Südengland ~

Begriffsbedeutung:
Südengland (engl. Southern England) ist ein nicht genauer definierter Begriff, der im weitesten Sinne den südlichen Teil Englands unterhalb Mittelenglands (engl. Midlands) bezeichnet. Im engeren Sinn sind damit nur die Grafschaften gemeint, die am oder in der Nähe des Ärmelkanalsliegen. Im umfassenderen Sinne zählen zu ihm die englischen Verwaltungsregionen South East England, East of England, Greater London undSouth West England. In einigen Interpretationen bildet South West England eine eigene kulturelle Region, das sogenannte West Country, und ist damit in der Definition von Südengland nicht enthalten.

Die Grenze zu den Midlands wird von einer groben Linie von der Mündung des Severn bis zu The Wash gebildet. In einigen Definitionen zählen aber Gloucestershire, Herefordshire und Oxfordshire bereits zu den Midlands. Die Landschaft Südenglands ist recht flach, die Hügelkette mit der höchsten Erhebung sind die Chiltern Hills.

Der Süden Englands wird oft als Region mit einer eigenen kulturellen, sozio-politischen und wirtschaftlichen Identität betrachtet. So gilt er im Vergleich zu den Midlands und Nordengland (engl. Northern England) als wohlhabender.
Quelle: ~ * ~ Klick ~ * ~

Sehenswürdigkeiten:
Stonehenge, die römischen Badanlagen in Bath, die Kathedrale von Salisbury, das malerische Örtchen Lacock und die Jurassic Coast... - nur einige der vielen Sehenswürdigkeiten in Somerset, Wiltshire und Dorset. 
Auch in Südengland können Sie während eines B&B Urlaubs in Südengland viele schöne Ausflüge unternehmen: Bummeln Sie durch das schöne Bath mit seinen Gebäuden aus der georgianischen Epoche, entdecken Sie die Steinkreise von Stonehenge oder Avebury oder besuchen Sie die Herrenhäuser und Gartenanlagen von Wilton House, Stourhead, ... 

Die Grafschaften:
Der Süden von England lockt mit seinen facettenreichen Grafschaften, in denen es so viel zu entdecken gibt. Ein Urlaub in England bietet Ihnen alles: Sie können sowohl Sehenswürdigkeiten wie Herrenhäuser, Burgen und Schlösser besuchen, durch gepflegte oder subtropische Gartenanlagen spazieren, an der Küste entlang wandern, bei schönem Wetter baden oder auch Sport treiben (reiten, segeln, schwimmen, radfahren, Golf spielen, ...).

~ Grafschaft Kent ~
Da wären die Grafschaften Kent, die auch als der "Garten von England" bezeichnet wird, und die benachbarte Grafschaft Sussex.
Wenn Sie mit der Fähre nach England reisen, sehen Sie als erstes die bekannten weissen Kreidefelsen von Dover. Des weiteren gibt es in Kent viele Burgen und Schlösser wie Hever Castle, Knole Castle, die Bischofsstadt Canterbury und nicht zu vergessen die Sissinghurst Gardens, eine der beliebtesten und schönsten englischen Gartenanlagen. Besonders schön, wenn die Magnolien blühen!

~ Grafschaft Sussex ~
Oder lieber in einem in einem historischen B&B in Sussex übernachten? Da wäre z. B. das B&B Jane bei Rye (hübsche Kleinstadt mit verwinkelten Gassen und Fachwerkhäusern). Das B&B Jane stammt aus dem 13. Jahrhundert, ist mit seinen niedrigen Decken unglaublich urig und hat viel Flair. Zu sehen gibt es in Sussex das Bodiam Castle, eine Wasserburg. Aber selbstverständlich können Sie von hier aus auch die Grafschaft Kent erkunden.

~ Grafschaften Somerset, Wiltshire und Dorset ~
Wenn Sie in Somerset sind, sollten Sie unbedingt die zum UNESCO Weltkulturerbe gehörende Stadt Bath mit ihrem historischen Stadtkern und den aus hellem Bath Stone gebauten Häusern besuchen. Besichtigen können Sie unter anderem den Royal Crescent, die Kathedrale, das Jane Austen Museum, The Circus, ... Oder Sie flanieren einfach durch die Straßen und Parkanlagen oder relaxen in der Thermae Bath Spa, dem Thermalbad von Bath. Denn Bath war schon zu Zeiten der Römer für seine heißen Quellen bekannt und Sie können auch heute noch die Römischen Badanlagen besichtigen. Das ist aber längst noch nicht alles, was die Grafschaft Somerset zu bieten hat: die Gartenanlage Stourhead oder der malerische Ort Lacock sind auch immer einen Besuch Wert.

Von Bath aus können Sie auch einen Tagesausflug in die Cotswolds unternehmen oder auch in den Cotswolds übernachten. Die Cotswolds, eine sehr malerische Gegend im Herzen von England war die Heimat des berühmten englischen Schriftstellers William Shakespeare. Nahe Tetbury, einer bekannten englischen Marktstadt, liegt auch der Landsitz Highgrove von Prinz Charles.

Neben Bath zählt sicher Stonehenge bei Salisbury zu den Hauptattraktionen von Südengland. Aber auch der etwas unbekanntere Steinkreis von Avebury ist sehr beliebt. Und natürlich die Kathedrale von Salisbury, in der die Magna Carta aufbewahrt wird.

Weiter geht es Richtung Küste in Südengland. Dort ist die Grafschaft Dorset, in der Orte wie Bournemouth und Swanage direkt am Meer liegen. Und natürlich ist dort auch die Jurassic Coast, die für Ihre Fossilienfunde bekannt ist. Von Dorset aus können Sie auch nach Portsmouth fahren und das Marinemuseum und Nelsons Flaggschiff HMS Victory besichtigen.

~ Grafschaften Devon & Cornwall ~
Auf dem westlichen "Zipfel" von England liegen die Grafschaften Devon & Cornwall.
Devon ist vor allem durch seine Hochmoore Dartmoor und Exmoorsowie die Englische Riviera rund um Torquay bekannt. Die Hochmoore locken zu ausgedehnten Spaziergängen oder Wanderungen, während denen Sie diese karge Heidelandschaft mit Ebenen und felsigen Abschnitten auf sich wirken lassen können. Zu besichtigen gibt es die Buckfast Abbey am Rande des Dartmoors, die Lydford Gorge, eine 30 m tiefe Schlucht, das Herrenhaus Cotehele oder auch Greenway, die Sommerresidenz von Agatha Christie bei Brixham. Im Dartmoor gibt es viele hübsche Cafés, in denen Sie Lunch oder einen typischen Devon Cream Tea bestellen können. 

Cornwall kann man in vier Bereiche untergliedern: Die raue Nordküste, der Westen mit Land's End und St. Ives, die milde Südküste und in der Mitte das Bodmin Moor. Das Bodmin Moor liegt zentral in Cornwall und ist ein idealer Standpunkt, um bei einem Urlaub in England sternförmig die verschiedenen Küstenregionen Cornwalls zu erkunden.
Der Küstenwanderweg an der Nordküste führt entlang an spektakulären Klippen, feinsandigen Stränden und Sehenswürdigkeiten wie der Burgruine von Tintagel, dem Fischerdorf Clovelly, ... Bei Surfern ist die Nordküste auch sehr beliebt.

Auf Land's End, der westlichen Landzunge von Cornwall, liegen Orte wie St. Ives, Falmouth und Penzance. Es gibt hier viele wunderschöne Gartenanlagen wie Trebah Gardens, den St. Michael's Mount, alte Zinnminen, das Minck Theatre und vieles andere mehr. 
Die Südküste von Cornwall mit ihrem milden Klima, den hübschen Fischerdörfern wie Fowey und Polperro und den subtropischen Gartenanlagen wie Lost Gardens of Heligan oder Eden Project ist auf jeden Fall einen Zwischenstop Wert. 

Im Bodmin Moor können Sie, genau wie im Dartmoor, herrliche Spaziergänge und Wanderungen unternehmen. Dabei fallen Ihnen sicher die Tore auf, dies sind durch Verwitterung entstandene Gesteinsformationen. Eisenbahnfreunde kommen u. a. mit der Bodmin & Wenford Railway im Bodmin Moor auf ihre Kosten. Auch das Lanhydrock House mit seiner weitläufigen Gartenanlage ganz in der Nähe von Bodmin ist ein lohnendes Ausflugsziel. Dort erhalten Sie Einblicke in die Wohnkultur der Zeit Queen Victorias.

~ SCILLY INSELN - das subtropische Paradies Englands ~
Quelle: ~ * ~ Klick ~ * ~
Auf den Scilly Inseln herrscht, so unglaublich das erscheinen mag, ein mediterranes Klima und Sie können dort an wahren Postkartenstränden entlang spazieren. Es gibt mehrere kleine Inseln, die Sie alle von der Hauptsinsel St. Mary's erreichen können. Und auf St. Mary's kommen Sie mit dem Flugzeug oder der Fähre. Das Auto bleibt auf dem Festland zurück, denn die Scilly Inseln sind autofrei. Nur die Inselbewohner haben ein paar Autos oder Taxis. Die Scilly Inseln sind ideal, wenn Sie etwas Besonderes sehen oder relaxen möchten. Sie können dort wandern, segeln, Golf spielen, ... und Bootsausfahrten machen. Mit etwas Glück sehen Sie vielleicht auch Robben!


~ London ~

Allgemein:
London (deutsche Aussprache [ˈlɔndɔn], englische Aussprache [ˈlʌndən]) ist die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs und des Landesteils England. Die Stadt liegt an der Themse in Südostengland auf der Insel Großbritannien. Das heutige Verwaltungsgebiet mit den insgesamt 33 Stadtbezirken entstand 1965 mit der Gründung von Greater London. Dort lebten 2014 laut Schätzung rund 8,5 Millionen Menschen, davon rund 3,3 Millionen in den 13 Stadtbezirken von Inner London. London ist damit die bevölkerungsreichste Stadt der Europäischen Union sowie mit 13,6 Millionen Menschen in der London Metropolitan Area noch vor Paris (12,3 Millionen Einwohner) die größte Metropolregion der EU.

London ist die Stadt der Kontraste: die reiche kulturelle Vergangenheit trifft hier auf eine lebhafte, moderne Gegenwart. Wen wundert´s, dass sich die Stadt an der Themse zu einem der größten Besuchermagneten der Welt entwickelt hat. Nirgendwo sonst in Großbritannien findet man so viele Sehenswürdigkeiten und auch in Sachen Nachtlebenund Shopping ist London Weltklasse.

London ist nicht nur der mit Abstand teuerste Ort in Großbritannien, sondern auch einer der teuersten der Welt. Großbritannien selbst ist ein sehr teures Land und in London muss man noch einmal etwas aufschlagen. Deutsche Preise muss man, trotz des gesunkenen Pfund-Kurses, vielfach noch immer mit 1,5 bis 2 multiplizieren, auch wenn der Unterschied nicht mehr so groß ist wie früher. Sollte etwas günstig erscheinen, besteht die Möglichkeit, dass es da einen Haken gibt, beispielsweise kleinere Portionen in Restaurants.

Viele Restaurants und Supermärkte bieten jedoch Sonderangebote nach dem Muster „Buy one – get one free“ (Kauf eines – bekomme eines umsonst) oder „Buy one – get one half price“ (Kauf eines – bekomme eines für den halben Preis), jeweils für identische Produkte.
Viele Medikamente sind in England günstiger als in Deutschland, beispielsweise Aspirin, und unterliegen hier nicht der Apothekenpflicht, so dass sie auch im Supermarkt erhältlich sind.

Sehenswürdigkeiten: 
London bietet eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und Attraktionen für den Reisenden. Die Preise sind allerdings vielfach sehr hoch. Der durchschnittliche Eintrittspreis liegt für Erwachsene bei ca. 7-10 Pfund, kann jedoch auch bis zu 20 Pfund gehen. Mit ein wenig Glück kann man in der Tourist-Info oder auch beim kauf von Bahnfahrkarten ein Gutschein-Heft (Voucher) ergattern. Diese Hefte laufen meist nach dem Motto: 'Zahl für eine Person, geh mit zwei Personen rein'. Auch kann man durch Kombination von verschiedenen Sehenswürdigkeiten viel Geld sparen, z.B. London Eye & Madame Thussauds für 30% weniger als Einzelkauf. 
Einfach einmal fragen kann sich lohnen. Der London Pass ist eine Städtekarte, mit der Sie freien Eintritt zu mehr als 60 beliebten Touristenattraktionen in London erhalten. 

London Eye

London Eye. Das drittgrößte Riesenrad der Welt (135m) direkt am Ufer der Themse gegenüber des Palace of Westminster bietet eine grandiose Aussicht über London. Fahrtdauer ca. 30 Minuten. 
Info nebenbei: Wer den Palace of Westminster schön von oben fotografieren möchte, sollte am Vormittag, spätestens früher Nachmittag fahren. Danach scheint die Sonne zunehmend aus dem Westen und erzeugt somit starkes Gegenlicht zum Palast.

Tower of London. UNESCO-Weltkulturerbe und Londons älteste königliche Festung, über 900 Jahre alt und Heim der Kronjuwelen, inklusive der Teile des Cullinan-Diamanten, dem größten der je gefunden wurde. Im Tower hat man die Möglichkeit, sich diverse Ausstellungen anzusehen, außerdem gibt es eine sehr gute, auf Englisch gehaltene Führung mit den "Beafeatern" (den Wächtern). Wenn man sich den Tower wirklich ansehen möchte, sollte man schon drei Stunden einplanen. 

St. Paul's Cathedral. Große Kathedrale in der City. Beinhaltet neben der Kirchenhalle eine Krypta mit zahlreichen Grabstätten (u.a. Arthur, Duke of Wellington), sowie die berühmte "Whispering Gallery" (Flüsterhalle) in der Kuppel. Außerdem zwei weitere Galerien darüber, von denen aus man schön über die City blicken kann. Achtung: Wer Platzangst hat, sollte nur bis zur Whispering Gallery gehen, die Treppen weiter hinauf sind ziemlich eng! 

Shakespeare's Globe Theatre. Von außen mag es nicht spektakulär sein, aber innen kann man die detailgetreue und originale Rekonstruktion des Theaters bestaunen, an dem schon Shakespeare gearbeitet hat, auch wenn seines etwa 100 Meter weiter östlich stand.
Shakespeare's Globe Theatre

Tower Bridge. Darüberlaufen ist umsonst. Es gibt dort auch eine Ausstellung für 6 Pfund mit einem sehr schönen Blick über die Themse. Wenn man ein Kombiticket mit dem Monument kauft, dann kommt ein Pfund obendrauf, das sich wirklich lohnt, denn die Aussicht ist fantastisch. Allerdings sollte man fürs Monument fit sein, da man 311 Treppenstufen erklimmen muss. Das Monument ist einen kurzen Fußmarsch entfernt.

Westminster Abbey. Kirche, in der die Krönungszeremonien vorgenommen werden und der Großteil der britischen Monarchen beigesetzt ist. Innen sind zahlreiche prunkvolle Gräber zu sehen. Ein Rundgang dauert etwa 1 Stunde, 

Palace of Westminster. Sitz des Parlamentes inklusive Big Ben. Nur an wenigen Tagen im Jahr mit vorheriger Anmeldung zu besichtigen. Gemeinsam mit der Westminster Abbey zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt.

Buckingham Palace. Die offizielle Residenz der Königin von England. Um 11.30 Uhr ist Wachwechsel, man sollte aber eine halbe Stunde vorher da sein, denn es wird in der Regel sehr voll.
Das Victoria und Albert Museum. Das weltweit größte und bedeutendste Museum für Kunst und Design.

Maritime Greenwich. Besteht aus dem Segelschiff Cutty Sark, der Sternwarte Royal Observatory, durch die der Null-Meridian verläuft und dem National Maritime Museum. UNESCO-Weltkulturerbe.

Madame Tussaud's. Stammsitz des weltberühmten Wachsfiguren-Kabinetts, das Persönlichkeiten aus Musik, Film, Politik etc. detailgetreu in Wachs darstellt. Inzwischen gibt es in vielen Städten "Filialen" von Madame Tussaud's (auch in Berlin und Wien). 

The View from The Shard. Aussichtsplattform im 72. Stock des Wolkenkratzers "The Shard", das seit 2012 mit 310 Metern das höchste Gebäude in der EU ist und 2013 eröffnet wurde. Von der Plattform in 244 Metern Höhe hat man einen sehr guten Rundum-Blick auf die Stadt; vor allem am Abend sieht London spektakulär aus! Gut erreichbar mit der Northern oder der Jubilee Line der London Underground bis Station "London Bridge". 

HMS Belfast. Britischer Kreuzer aus dem zweiten Weltkrieg. Für 8 Pfund kann man auf dem Schiff einen Blick in den Alltag britischer Soldaten und die Technik von Kriegsschiffen des Zweiten Weltkriegs werfen.

Harry Potter Studios. Harry Potter ist ein wahres Phänomen, auch wenn die Buch-und Filmreihe schon längst abgeschlossen ist. Daher können die Fans der Film- und Buchreihe die originalen Drehorte besuchen und bestaunen. Die Studios liegen etwa 90 km von London entfernt und lassen sich bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. Ein extra Bus-Shuttle ist ebenfalls eingerichtet.

Museen und Galerien
London hat etliche weltberühmte Museen und Ausstellungen. Das meistbesuchte und bei den Briten beliebteste Museum ist das Naturhistorische Museum. Grundsätzlich gilt, bei allen staatlichen Museen ist der Eintritt kostenlos (ausgenommen Sonderausstellungen) - dazu gehören beispielsweise British Museum, Tate, Natural History Museum und Science Museum. Demgegenüber sind Eintritte für die privaten Museen teils sehr hoch - dazu gehören beispielsweise Madame Tussaud, Saatchi und der Tower.
  • British Museum. Eines der ältesten und größten Museen der Welt.
  • National Gallery. Und die angrenzende National Portrait Gallery.
  • Museum of London.
  • Tate Galleries, mit Tate Britain und Tate Modern - eine weltbekannte Ausstellung moderner Kunst. 
  • Victoria and Albert Museum.
  • Natural History Museum.
  • Science Museum.
  • Sir John Soane's Museum.
  • Saatchi Gallery.
  • National Maritime Museum and Royal Observatory Greenwich.
  • The Wallace Collection. Eine umfangreiche Sammlung von Schmuck, Waffen und einer Reihe herrvorragender Gemälde, sowie Beispielen von Kunsthandwerk aus verschiedenen Epochen und Nationen.
  • Imperial War Museum. Umfangreiches Museum über die Kriege des 20. Jahrhunderts, insbesondere den ersten und zweiten Weltkrieg. Man sieht Panzer, Kanonen und eine V2. Ein komplettes Drittel des Museums beschäftigt sich informativ mit dem Dritten Reich, andere Ereignisse wie der Falklandkrieg werden hingegen nur in geringem Umfang behandelt.
Viele Kunstgalerien befinden sich im jungen Londoner Stadtteil Shoreditch. (Tube Stationen: Old Street / Liverpool Street, Overground: Shoreditch High Street). Der Stadtteil ist voll mit kleinen Kunstgalerien, Coffee Shops und Kunst, u.a. von Banksy. Besonders Sehenswert ist auch der Straßenmarkt am Sonntag auf der Brick Lane.

~ Manchester ~

Allgemein:
Manchester [ˈmæntʃɛstə] ist eine Stadt im Nordwesten von England im Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirlandmit dem Status eines Metropolitan Borough sowie einer City. Sie hat mehr als 520.000 Einwohner und liegt im Zentrum desMetropolitan County Greater Manchester, einer der größten Agglomerationen in England mit 2,7 Mio. Einwohnern (2012). Die Einwohner Manchesters werden „Mancunians“ oder verkürzt „Mancs“ genannt.

Kultur und Sehenswürdigkeiten:
Stadtbild und Architektur

Das Stadtbild wird von Gebäuden aus unterschiedlichen Stilepochen von der Viktorianischen Architektur bis zur Moderne geprägt. Außerhalb des Stadtzentrums sind Fabriken der Baumwollindustrie erhalten geblieben, die heute als Wohnungen oder Büros genutzt werden. Charakteristisch für Manchester ist die häufige Verwendung von rotem Backstein als Baustoff. Sehenswerte Gebäude sind die gotische Kathedrale von Manchester (erbaut 1421 im Perpendikular-Stil; Turm 1876 wiederaufgebaut), die Getreidebörse (Corn Exchange, erbaut 1897, heute das Einkaufszentrum The Triangle) und das neugotische Rathaus von Manchester, das 1877 von Alfred Waterhouse entworfen wurde. Das 1830 erbaute Empfangsgebäude des 1239 erbauten Bahnhofs Liverpool Road ist das älteste erhaltene der Welt.

Seit den 1960er Jahren entstanden in der Stadt mehrere große Hochhäuser, die eine neue Stadtsilhouette entstehen ließen. Das höchste Gebäude ist der 2006 gebaute Beetham Tower, der ein Hotel, Restaurants und Wohnungen beherbergt. Im Frühjahr 2008 begann der Bau des Piccadilly Tower, der bei Fertigstellung das höchste britische Gebäude außerhalb von London sein wird.
Manchester besitzt 135 Plätze, Park- und Gartenanlagen. Wichtigste Parkanlage ist der Heaton Park im Norden der Innenstadt. Die Grünanlage ist mit 250 Hektar Fläche eine der größten öffentlichen Parkanlagen Europas. Auf den zwei großen Plätzen St Peter’s Squareund Albert Square im Stadtzentrum stehen zahlreiche Denkmäler in Gedenken an berühmte Personen und Könige.
Das 1942 erbaute ehemalige Wythenshawe Bus Depot steht heute unter Denkmalschutz.

Musik und Theater
Bildquelle: ~ * ~ Klick ~ * ~
Manchester besitzt zwei Sinfonieorchester, das Hallé Orchestra und das BBC Philharmonic Orchestra. Die Stadt ist mit dem Royal Northern College of Music und der freien Musikschule Chetham’s School of Music ein Zentrum der musikalischen Lehre in Nordengland. Die Hauptspielorte für sinfonische Musik sind die Free Trade Hall und dieBridgewater Hall, ein 1996 eröffnetes Gebäude, das dem Grafen von Bridgewater gewidmet ist.
Im Manchester Opera House und Palace Theatre werden Opern, Ballett, Konzerte, Kabarett und Musicals aufgeführt. Weitere wichtige Theaterhäuser sind das Royal Exchange Theatre, Library Theatre und das Lowry Centre.

Manchester ist die Heimat und Gründungsort vieler bekannter Musikgruppen und Sänger, darunter Oasis, Herman’s Hermits, The Hollies, New Order, The Smiths, I Am Kloot,Elbow, Simply Red, Inspiral Carpets, Stone Roses, Happy Mondays und Take That. Zur Zeit des New Wave wurden The Fall, Joy Division, Buzzcocks, Magazine und 808 Stateaus Manchester bekannt. Ende der 1980er Jahre wurde hier The Future Sound of London gegründet. Mit Factory Records beheimatete Manchester eines der einflussreichstenIndependent-Labels. Durch seine lebendige Musikszene bekam die Stadt den Spitznamen „Madchester“ verliehen. Insbesondere in den 1980ern und den 1990ern wurde die Stadt zu einem Zentrum der Subkultur. Die Diskothek „The Haçienda“ wurde in diesem Zusammenhang überregional bekannt. Der Film „24 Hour Party People“ (2002) vonMichael Winterbottom behandelt die Geschichten um den populären Club.
Größte Veranstaltungshalle ist die Manchester Evening News Arena (MEN-Arena) mit 21.000 Sitzplätzen, in der regelmäßig Popmusikkonzerte und Events stattfinden. Weitere wichtige Veranstaltungsorte sind das Manchester Apollo und die Manchester Academy.

Museen und Galerien

Das Museum of Science and Industry beschäftigt sich mit der industriellen Vergangenheit Manchesters und zeigt eine Sammlung von Lokomotiven, Industriemaschinen und Flugzeugen. Im Museum of Transport werden historische Busse und Straßenbahnen gezeigt. Das 1880 eröffnete Manchester Museum beheimatet eine naturhistorische und ägyptologische Sammlung. Das von Daniel Libeskind entworfene Imperial War Museum North zeigt eine militärhistorische Sammlung und ist mit einer Fußgängerbrücke mit dem Stadtzentrum verbunden.
Wichtige Kunstmuseen sind die Manchester Art Gallery mit einer Sammlung von europäischer und insbesondere Präraffaelitischer Malerei und die Whitworth Art Gallery mit dem Schwerpunkt auf moderner Kunst. Weitere Museen sind das Cornerhouse (ein Kulturzentrum mit Ausstellungsräumen, Kinosäle für Independent-Filme und einem Café in einem ehemaligen Kaufhaus), das Kultur- und Ausstellungszentrum Urbis, die Manchester Costume Gallery at Platt Fields Park, das People’s History Museum, das Fußballmuseum imOld-Trafford-Stadium und das Jüdische Museum. Dem Maler L. S. Lowry ist das Lowry Centre gewidmet, ein von Michael Wilford errichtetes Kulturzentrum mit Theatern und Kunstgalerien.

Einkaufen

Die größten Einkaufsstraßen sind die Market Street, die King Street und Deansgate. Das chinesische Viertel, die drittgrößte ChinatownGroßbritanniens, liegt im Osten der Innenstadt mit asiatischen Geschäften und Restaurants. In der Wilmslow Road im Stadtteil Rusholme liegt das indische Viertel, das den Spitznamen Curry Mile trägt. Eine Besonderheit sind die zahlreichen bunten Leuchtreklamen, mit denen die Gastronomie und der Einzelhandel wirbt.

Rund um die Canal Street liegt Gay Village, das Lesben- und Schwulenviertel der Stadt. Spätestens seit den 1940er Jahren ist es ein Treffpunkt der Szene, in den frühen 1980er Jahren begann der Weg zu mehr Offenheit. Heute ist das Viertel eines der größten schwulen und lesbischen kulturellen Zentren Europas, mit mehr als 40 Bars, Pubs, Clubs und Geschäften und wird meist gleich nachSoho in London genannt. Zu großer Bekanntheit hat auch die von 1999 bis 2000 ausgestrahlte britische Fernsehserie Queer as Folkbeigetragen, vor allem beim heterosexuellen Publikum. Ende August findet jährlich der Manchester Pride statt, im Jahr 2003 wurde hier der Europride gefeiert. In unmittelbarer Nähe steht im Sackville Park das Alan Turing Memorial.

So, ich hoffe, ich habe euch nicht mit den ganzen Infos erschlagen, aber nun gibt es noch etwas zur Tour und zwar: 

~ Der Tourfahrplan ~

~ Das Gewinnspiel ~

Die Gewinne: 

Preis 1
3 x 1 Vorablesen von Band 2 eine Woche vor Veröffentlichung lesen (wird wahrscheinlich Juni sein)

Preis 2
3 x 1 eBook von Band 1 im Wunschformat mit Lesezeichen

Preis 3
3 x 1 Lesezeichen mit Herzgirlande

Deine Aufgabe:
Beantworte einfach folgende Frage in den Kommentaren:
Warst du schon mal in England?

Teilnahmebedingungen:
Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Das Gewinnspiel endet am 12.3.2016 um 23:59 Uhr.

Alles Liebe,
Katja

Kommentare:

  1. Liebe Katja,
    was für ein toller Beitrag, ich bin von deinen Beschreibungen immer völlig hingerissen. Nein, ich war noch nicht in England, aber nach den vielen Sehenswürdigkeiten, die du beschrieben hast, möchte man am liebsten gleich aufbrechen. Vielen Dank.
    Liebe Grüße Bettina H.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    ich war leider noch nie in England. Würde aber sehr gern mal hin.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  3. Guten Abend,
    leider war ich noch nicht in England. Aber wich würde sehr gerne mal dorthin.
    Liebe Grüße Jeannine M.

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe die Insel. Ich war mittlerweile 2 mal in London und 4 mal in Schottland. Und ich kann es kaum erwarten, endlich wieder rüber zu fliegen.
    Liebe Grüße
    Martina Suhr

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe die Insel. Ich war mittlerweile 2 mal in London und 4 mal in Schottland. Und ich kann es kaum erwarten, endlich wieder rüber zu fliegen.
    Liebe Grüße
    Martina Suhr

    AntwortenLöschen
  6. Huhu,

    Leider noch nicht in England. Allerdings waren wir schon in Schottland:-) ich habe es geliebt.

    Ich hoffe ich kann mit meiner Familie bald wieder hin:-)

    Liebe Grüße Andrea
    Andrea.kaldonek@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  7. Ja, ich war schon zwei mal in England, aber bis jetzt nur in London.

    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen

Hallo!
Ich freue mich über jeden Kommentar, als bitte schreibt gerne etwas. :-)
Egal, ob es Gedanken zu meinem Posts, Anregungen für mich sind oder einfach ein Zeichen ist, dass wir gerade das Gleiche lesen - lasst eurer Fantasie freien Lauf. :-)
Alles Liebe,
Katja