Samstag, 11. Juni 2016

[Blogtour] Endless Dreaming & Endless Love Blogtour


Hallo und herzlich Willkommen zum 4. Blogtourtag der Endless-Reihe von Eve May. :)
Ich darf euch heute das Thema "Beziehung" etwas näher bringen. Besonderes Augenmerk möchte ich dabei darauf legen, wie viele Beziehungen tendenziell in Clubs und Diskos beginnen und auch, wie schwer es ist, in Club oder Diskos eine Kommunikation hinzubekommen. :)

~ Wo sich Paare finden ~

Bildquelle: Beraterteam
Das Thema des Finde eines neues Partners ist immer etwas abhänig vom Menschen selber, viele finden ihr Glück durch Zufall, andere suchen verstärkt und wieder andere lassen es auf sich zukommen. Natürlich ist das Finde des Partners auch immer etwas vom Alter abhängig, wie man aus der Grafik erschliessen kann. 

„Wo habt ihr euch denn kennen gelernt?“ – „Na über’s Internet!“ Antworten wie diese scheinen sich in den letzten Jahren dank sozialer Netzwerke und Online-Partnerbörsen zu häufen. In Wirklichkeit sieht es damit aber ganz anders aus. Das bringt eine Studie des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag von JACOBS-Krönung aus dem Jahr 2012 ans Licht. Nur ein verschwindend geringer Anteil (2 Prozent) der Deutschen hat seinen Partner über eine Online-Partnerbörse kennen gelernt. Genauso steht es um Bekanntschaften über Facebook und Co. Ebenfalls zwei Prozent gaben an, dort ihren Partner gefunden zu haben. Aber immerhin knapp jeder zehnte unter 30-Jährige hat eine Beziehung über Facebook geknüpft.

Die Tendenz ist steigend. Sogar bei Internetusern über 30 entstanden schon einige Beziehungen aus virtuellen Flirts. Aber auch in den Zeiten vor dem allseits beliebten WorldWideWeb konnte man schon Partner finden. Also muss es doch heute auch noch andere Möglichkeiten geben?!
„Ja wo denn dann suchen?“ werden sich viele verzweifelte Singles jetzt fragen. Möglichkeiten gibt es viele. Wenn man nur wüsste, wo man anfangen soll, zu suchen. Apropos suchen: Soll man das überhaupt oder lieber warten, bis einem das Glück in den Schoß fällt? Krampfhaft auf Beutefang zu gehen ist sicherlich nicht die beste Lösung, aber warum seinem eigenen Liebesglück nicht ein bisschen auf die Sprünge helfen?

DVD-Abend, Geburtstagsbrunch oder Pyjamaparty: Am wahrscheinlichsten trifft man seinen zukünftigen Partner immer noch ganz altmodisch über den Freundes- und Bekanntenkreis. 27 Prozent der befragten Verheirateten oder Personen mit festen Partnern ab 16 Jahren gaben diese Antwort. Damit führt diese Möglichkeit die Rangliste an. Nicht wirklich überraschend – schließlich hat doch jeder schon einmal eine nette Bekanntschaft auf der Geburtstagfeier eines Freundes gemacht. Nächstes Mal einfach dran bleiben! Da kann mehr draus werden. Besonders erfolgsversprechend ist diese Option übrigens für Singles zwischen 30 und 44 Jahren: Mehr als jeder dritte Befragte fand seinen Partner im Freundes- oder Bekanntenkreis.

Die zweitbeste Gelegenheit die Liebe fürs Leben zu finden bietet sich abends. Ob gemütlich in einer Kneipe bei einem Feierabendbier oder tanzend in der Disco: 16 Prozent der Befragten trafen ihren Partner zu später Stunde. Unter den 16- bis 29-Jährigen begann sogar jede fünfte Beziehung im Nachtleben.

Doch auch die Ü30-Generation kann beim Ausgehen neue Kontakte knüpfen. Junggebliebene Partymäuse finden möglicherweise Gleichgesinnte, mit denen sie die Nacht zum Tag machen können.

Beruf und Privatleben trennen klappt nicht immer. Manchmal ist es sogar besser, es nicht zu tun. Schließlich kann man auch am Arbeitsplatz Mister oder Miss Right begegnen. 11 Prozent der Studienteilnehmer gaben das an. Über die Hälfte der befragten Singles sind sogar der Meinung, bei der Arbeit stünden die Chancen besonders gut, einen Partner für eine feste Beziehung zu finden. Unterschiede zwischen den verschiedenen Altersklassen sind verschwindend gering. Also Augen auf bei der Berufswahl – und dann auch im Büro! Der verständnisvolle Chef oder die zuvorkommende Sekretärin: Manchmal trifft einen die Liebe völlig unerwartet mitten im Berufsstress.
(Quelle: Beraterteam)

Bildquelle: Beraterteam

~ Richtig Antanzen in der Disco ~

Niemals sollte ein Flirt in plumpe oder einfältige Anmache ausarten. Frauen mögen es, wenn ER sich richtig Mühe gibt und bei seiner Flirtaktion das Gehirn einschaltet. Einfallsreichtum ist immer ein Garant für Erfolg.

Flirten in einer Disco wird durch die laute Musik natürlich erheblich erschwert. Tiefschürfende Gespräche sind hier kaum möglich. Was zählt ist letztendlich der Blickkontakt. Darüber hinaus kann eine bewegungsfreudige und rhythmische Flirtvariante in einer Disco der Schlüssel zum Erfolg und zum Herzen der Angebeteten werden: Das Antanzen. Wer die Frau seiner persönlichen Superlative auf der Tanzfläche erblickt hat, sollte einen Versuch starten. Das richtige Antanzen ist eine recht niveauvolle, aufregende und unterhaltsame Methode um auf sich aufmerksam zu machen. Die Betonung sollte jedoch auf “richtig“ gelegt werden, denn falsches Antanzen kann im Fiasko enden. Wer also nicht einen unmissverständlichen Korb oder gar eine Ohrfeige kassieren will, sollte es halten wie mit jedem Flirtversuch: Gewusst wie! Einige Regeln zum richtigen Antanzen in der Disco können hilfreich sein, um nicht kläglich zu scheitern.

Welche Musik passt?

Zum Antanzen eignet sich weder eine zu schnelle Musikrichtung noch ein extrem langsamer Blues. Das Antanzen stellt ein erstes Kennenlernen dar. Möglichst unverfänglich es deshalb angegangen werden. Schließlich gilt es, Vertrauen aufzubauen und nicht von vornherein durch zuviel Nähe abzuschrecken und die Herzdame zu vergraulen. Geeignet sind daher eher R&B-Klänge, aber auch Hip Hop und Oldies.

Der geeignete Zeitpunkt

Er sollte auf jeden Fall richtig gewählt sein. Eine leere Tanzfläche ist zum Antanzen denkbar ungeeignet. Viel zu viel Aufsehen würde dann die Antanz-Aktion erregen. Das wiederum berührt Frauen eher peinlich. Kaum eine lässt sich gerne in aller Öffentlichkeit bereitwillig antanzen. Natürlich darf auch nicht totales Gedränge auf der Tanzfläche herrschen. Ein wenig Raum zur freien Bewegung sollte schon noch vorhanden sein.

Auch beim Antanzen zählt das “Vorspiel“ – Der Blickkontakt

Das richtige Antanzen ist überhaupt eine Frage des Timings. Falsch ist es grundsätzlich, mit der Tür ins Haus zu fallen oder auch, den zweiten Schritt, nämlich das Antanzen, vor dem ersten, dem Blickkontakt, zu wagen. “Augen sagen mehr als tausend Worte“. Diese Weisheit kommt nicht von ungefähr. Der Blickkontakt ist eine Grundvoraussetzung für das nachfolgende Antanzen. Schaut sie schon bewusst weg, wenn er ihren Blick festhalten will, dann wird es wohl nichts werden mit dem Flirt auf der Tanzfläche. Lächelt sie hingegen zurück, hält seinem Blick stand und schaut ihrerseits interessiert drein, dann kann ein Versuch gewagt werden. Diese Phase ist Bestandteil jedes Flirts. Der Blickkontakt ist nicht nur beim Antanzen, sondern auch bei allen anderen Kennenlernaktionen, ein ganz wesentlicher und wichtiger Beginn einer vielleicht nie mehr enden wollenden Leidenschaft.

Das richtige Antanzen

Ist der Blickkontakt erfolgreich und vielversprechend gewesen, kann mit dem Antanzen begonnen werden. Richtig angetanzt wird von vorne. Das Antanzen von hinten kann von ihr sehr schnell als Überfall gedeutet werden. Zweifelsohne birgt das Antanzen von hinten eine gewisse Hinterlist. Ist es zuvor zum eindeutigen Blickkontakt gekommen, kann natürlich das Antanzen von hinten durchaus erotisch sein und eine nette Variante zum herkömmlichen Einerlei bedeuten. Doch das kommt sehr stark auf die jeweilige Situation an. Wer sich vollkommen unbedarft, ja, seiner selbst zu sicher, an die Frau seiner Begierde hinterrücks antanzt, läuft Gefahr, die kalte Schulter gezeigt zu bekommen.

Das richtige Antanzen erfordert Einfühlungsvermögen, Menschenkenntnis und Sensibilität. Wer auf Nummer sicher gehen will, wird es von vorne probieren. Langsam, rhythmisch aber dennoch zielstrebig nährt sich der Mann beim richtigen Antanzen in der Disco einer Frau. Dabei wird er immer wieder ihren Blick suchen. Lächerlich und gekünstelt wirken allzu aufgesetzte und auch hektische Tanzbewegungen.

Weicht sie aus, kann das entweder bereits eine Absage bedeuten. Es kann aber auch ein Hinterfragen sein. Ist es ihm wirklich ernst? Manch eine Frau will es eben wissen und richtig erobert werden. Also bitte nicht gleich kopfscheu werden. Ein dezentes Nachsetzen ist beim richtigen Antanzen durchaus erlaubt, ja, oft sogar gewünscht. Entzieht sie sich ihm allerdings ein zweites Mal, so sollte er doch besser aufgeben und sich eine andere Tanzpartnerin suchen.

Am Ziel der Träume angekommen

Sind Frau und Mann sich letztendlich beim Antanzen näher gekommen, und sie hat ihm klar signalisiert, dass es für sie okay ist, sollte er unbedingt darauf achten, sich so harmonisch wie möglich ihren Tanzbewegungen anzupassen. Auf keinen Fall ist sofortiges Anfassen der angesagt! “Eile mit Weile“! Das kann durchaus bedeuten, erst einmal ein oder zwei Songlängen auseinander zu tanzen. Legt er dann kurz seine Hände auf ihre Hüften, wird er schnell merken, ob sie damit einverstanden ist.

Ende offen

Das richtige Antanzen kann eine wunderschöne und sehr erotische Flirtvariante sein. Sie erfordert unbedingt einen langen und anhaltenden Blickkontakt. Gerade das macht die Sache spannend und knisternd. Es handelt sich um einen Flirt, an dessen Ziel der harmonische Paartanz steht. Aus einem intensiven Blickkontakt und erste Berührungen kann hier sehr schnell “Liebe auf den ersten Blick“ werden. Man(n) sollte nichts unversucht lassen!

~ Die Blogtour ~

Tag 1: Vostellung “Endless Dreaming & Endless Love” – Nicolelostinbooks
Tag 2: Karneval – Tausend Leben
Tag 3: “Störfaktor” Eltern –  Bücherjunky
Tag 4: Beziehung – Miss Rose´s Bücherwelt
Tag 5: Köln – Chrissi die Büchereule
Tag 6: Gewinnspielauslosung auf allen Blogs

~ Das Gewinnspiel ~

Natürlich gibt es auch hier etwas zu gewinnen und zwar das:

Um zu gewinnen, beantwortet einfach folgende Frage:

Hat schon mal eine Beziehung von euch in einem Club / 
einer Disko begonnen?

Teilnahmebedingungen:
Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen. 
Das Gewinnspiel wird von CP – Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Das Gewinnspiel endet am 12.06.2016 um 23:59 Uhr.

Alles Liebe,
Katja

Kommentare:

  1. und auch heute gerne wieder dabei bin und dir danke für die tolle Tour :-) Ich habe noch niemanden in einer Bar oder so kennen gelernt, dafür war ich kaum in bars oder Discos unterwegs, vielleicht einmal in meinem leben! Also etwas was ich verneinen kann!
    gerne auch mein Glück weiter für eine Printversion versuche!!
    LG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    ja :) Ich habe einmal jemanden in der Disco kennengelernt. Die Beziehung hielt nur ein paar Monate, aber wir reden heute noch miteinander, wenn wir uns zufällig treffen.

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  3. Nein, hat noch nicht und könnte ich mir auch nicht so vorstellen.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    vielen Dank für deinen tollen Beitrag. :)
    Nein, eine Beziehung hat bei mir bis jetzt noch nie in einem Club begonnen.
    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    nein das war bei mir noch nicht der Fall ;)

    LG

    AntwortenLöschen

Hallo!
Ich freue mich über jeden Kommentar, als bitte schreibt gerne etwas. :-)
Egal, ob es Gedanken zu meinem Posts, Anregungen für mich sind oder einfach ein Zeichen ist, dass wir gerade das Gleiche lesen - lasst eurer Fantasie freien Lauf. :-)
Alles Liebe,
Katja