Dienstag, 14. Juni 2016

[Kurz-Rezension] Anna Quindlen - Mein Leben mit Beau

Beschreibung auf dem Buchrücken: 
Eine herzerwärmende Geschichte um ein vierbeiniges Familienmitglied und einen treuen Freund

An ihrem vierzigsten Geburtstag purzelt ein Geschenk auf vier tapsigen Pfoten in das Leben von Anna Quindlen – es trägt den Namen Beau und ist ein prächtiger schwarzer Labradorwelpe. Von nun an ist nichts mehr sicher vor seiner unbändigen Entdeckungslust. Gleichzeitig lehrt Beau Anna Quindlen, die Dinge zu nehmen, wie sie kommen, den Augenblick ganz auszukosten und Widrigkeiten mit stoischer Gelassenheit zu begegnen. Auf ebenso humorvolle wie kluge Weise erzählt die Bestsellerautorin von ihren wunderbaren Jahren mit Beau.

Details:
Taschenbuch: 96 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (20. September 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442472938
ISBN-13: 978-3442472932
Originaltitel: Good Dog. Stay
Größe: 12 x 1,1 x 18,5 cm

Fazit:
Beau ist ein Hund, der der Autorin Anna Quindlen zu Hause hat und deren Leben der Hund verändert hat. Durch die Buchbeschreibung erwartet man eigentlich eine schöne Geschichte rund um eine Beziehung zwischen Tier und Mensch, aber leider ist es eher eine oberflächliche Geschichte, die ohne grossen Tiefgang ist und irgendwie auch kaltherzig ist, so ein Empfinden hat man teilweise beim Lesen. 
Leider wird man von dem Buch ziemlich enttäuscht, die Schrift ist sehr gross geschrieben und im Buch sind fast auf der Hälfte der 96 Seiten nur Hundebilder eingefügt, die auch nicht wirklich nur von einer Rasse sind. Auch scheint die Autorin nicht ihren eigenen Hund zeigen zu wollen, weil man kann nicht wirklich ersehen, ob ihr Hund auf den ganzen Bildern dabei ist. Das stimmt einen schon traurig, weil Anna Quindlen, die ja auch Pulitzer-Preisträgerin ist, schon durch ihre Biografie eine gewisse Erwartungshaltung weckt und dann so ein Buch vorlegt, das ist schon ziemlich schwierig.
Etwas über den Schreibstil zu sagen, ist etwas schwierig, weil der Text an sich etwa auf 5-6 Din A4 Seiten passt und da ist es mit Schreibstilbewertung etwas schwierig. 
Das Buch lässt einen irgendwie mit einer grossen Erwartung zurück, die ziemlich hart enttäuscht wird, weil der Schluss ist schon echt gut geschrieben und die Hundebilder sind auch echt süss, aber leider ist da nicht mehr als das. Ein Buch, was schwierig zu bewerten ist, weil zum Ansehen ist echt sehenswert, auch ist teilweise die Geschichte wirklich gut, aber sonst ist es wirklich nicht viel mehr. 

Dafür gibt es 3 Rosen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo!
Ich freue mich über jeden Kommentar, als bitte schreibt gerne etwas. :-)
Egal, ob es Gedanken zu meinem Posts, Anregungen für mich sind oder einfach ein Zeichen ist, dass wir gerade das Gleiche lesen - lasst eurer Fantasie freien Lauf. :-)
Alles Liebe,
Katja