Samstag, 11. Juni 2016

[Reihenrezension] "Bildband ins Glück: Frankfurt Love Storys - Part 1" & "Wechsel ins Glück: Frankfurt Love Storys - Part 2" von Loki Miller

Beschreibung: 
"Silja!", rief er mir hinterher. Kurz zögerte ich, drehte mich aber dann doch noch einmal zu ihm um. 
"Ich date nicht. Nicht mehr." Er sah fast traurig aus, als er dies sagte. Dann fügte er noch hinzu: "Aber würde ich es tun, wären Sie meine erste Wahl." 

Silja ist eine vielversprechende Fotografin am Beginn ihrer Karriere. Männer sind für sie ein netter Zeitvertreib, werden dann aber schnell lästig. Der Erste, für den sie tatsächliches Interesse entwickelt, ist Alex. Er ist der neueste Zugang im Fußballteam, Model ... und leider Beziehungsphobiker.

Eine Geschichte voller Intrigen, Verrat und Liebe.

Details:
Format: Kindle Edition / E-Pub
Dateigröße: 1062 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 254 Seiten
Verlag: BookRix (4. Mai 2016)
Sprache: Deutsch
ASIN: B016K5BYUI

Eigene Meinung:
Silja, ihre Zeichens Fotodesignerin, hängt in ihrem Leben durch recht dramatische Ereignisse innerhalb ihre Familie ziemlich durch und nur Rico schafft es, sie halbwegs auf der gerade Bahn zu halten. Nachdem sich Silja bei einer Fotoagentur beworben hat und auch die erste Zeit mit etwas Mühe geschafft hat, belohnt sie sich mit einer kleinen Shoppingtpur durch Frankfurt und landet dabei in den Armen von Alex, der sich als Torhüter beim Fussballverein Frankfurter Eintracht herausstellt. Rico ist nicht nur baff von der Begegnung, sondern wird auch eifersüchtig auf Silja, doch dann passiert das, was nicht passieren soll. Der neue Agenturchef von Silja möchte einen Auftrag von Silja bearbeitet habe, dessen Inhalt der Leben von Alex ist...
Beginnen wir mal mit dem Cover, es ist wirklich süss gemacht und zeigt auch einen netten Eindruck von der Geschichte, weil Küsse gibt es einige. Im Hintergrund die Kulisse von Frankfurt, das macht einfach einen sehr guten Eindruck.
Mit Silja schafft Loki Müller eine Frau, die komplett in die heutige Zeit passt, immer etwas unsicher und trotzdem von einem guten Leben träumt.
Rico nervte manchmal etwas, weil er eben an manchen Stellen etwas sehr schwul wirkte, aber so sind die Herren manchmal. Trotzdem steht er Silja immer bei und er ist wirklich ein guter Freund, der immer und immer wieder Silja Mut macht, was Freunde auch so machen sollten.
Alex ist zum Beginn etwas überheblich rüber gekommen, das Bild revidiert sich dann aber im Laufe des Buches, weil man dann Alex besser kennenlernt und dann eben auch weiss, woher die harte Schale kommt und was ihn doch ab und zu verunsichert.
Der Schreibstil von Loki Müller ist einfach nur locker und lässt sich super lesen. Trotzdem verliert man beim Lesen nie die Spannung, so das man immer und immer weiterliest und sich dann wundert, wo die Seiten hin sind. 

Fazit:
Ein bittersüsse Chicklit-Geschichte, die einfach Spass beim Lesen macht und wirklich typischer Chick-lit ist. Die Geschichte ist einfach in sich wunderbar erzählt und der Schreibstil lässt sich super und angenehm lesen. Das Buch ist ein echter Pageturner und man kann das Buch recht schwer aus der Hand legen. 

Dafür gibt es 5 Rosen:

--------------------------------------------------------------------------------------------

Beschreibung:
»Ich kann die Vergangenheit nicht ändern oder ungeschehen machen. Sich damit zu beschäftigen, wäre müßig. Aber ... Ja. Ich glaube, wir hätten eine Chance gehabt.« Konnte man gleichzeitig frohlocken vor Freude und zu Tode betrübt sein? Tränen traten mir in die Augen und ich verfluchte das Schicksal. »Das ist doch Irrsinn. Du brichst uns beiden das Herz.«

»Nein. Ich breche mein Herz. Deins rette ich dadurch.«

Mia ist ein echtes Dorfkind und liebt das Leben auf dem Land. Ihre Zukunft als Hausfrau und Mutter hat sie bereits fest geplant. Romantischer Heiratsantrag, Hochzeit, Kinder und das eigene Haus im Grünen inklusive. Ihr Freund Christoph macht ihr jedoch einen Strich durch die Rechnung, als er beschließt, die Beziehung zu beenden. Als ob das nicht schon schlimm genug wäre, verliert sie auch noch ihren Job, muss sich mit einem fiesen Onkel herumschlagen und sich um ihre kranke Mutter kümmern.

In dieser Situation kommt ihr Basti gerade gelegen, den Mia beim Feiern in Frankfurt kennenlernt. Der Frauenschwarm steht für all das, was Mia nicht ist. Mit seiner Hilfe will sie lernen loszulassen, lockerer zu werden und letztendlich Christoph wieder zurückgewinnen.

Je mehr Zeit Mia mit Basti verbringt, umso mehr beginnt sie sich zu verändern. Zum Schluss muss sie sich der alles entscheidenden Frage stellen: Ist sie tatsächlich ein Landei oder doch eher ein Stadtkind?

Details:
Format: Kindle Edition / E-Pub
Dateigröße: 1128 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 290 Seiten
Verlag: BookRix (23. Mai 2016)
Sprache: Deutsch
ASIN: B01G2G6XQA

Eigene Meinung:
Ich durfte das Buch im Rahmen einer Aktion von der Autorin Loki Müller testlesen, was mich sehr gefreut hat, weil mir schon Teil 1 "Bildband ins Glück" super gut gefallen hat.
Mias Leben ist an sich schon von jetzt bis ans Ende ihrer Tage durchgeplant, es soll das klassische Landleben mit Mann, Kindern und Haus werden, der Familie, die sie sich immer gewünscht hat und eben das weitere Leben auf ihrem geliebten Land. Eigentlich hat Mia auch alles - bis auf den Ring am Finger. Doch dann kommt Christoph von einer Weiterbildung zurück und trennt sich Knall auf Fall von Mia, deren Pechsträhne aber erst beginnen soll. Noch mit dem Trennungsschmerz und dem Schock im Körper verliert sie auch noch ihre geliebte Arbeit und nun bleibt ihr nur noch ihre richtig mieser Onkel und die schwer kranke Mutter, aber Mia will Christoph nicht einfach so ziehen lassen.
Das Cover ist wieder recht hübsch gemacht und passt auch innerhalb der Reihe gut zusammen, weil man wieder ein Pärchen auf dem Cover sieht, was in einer innigen Umarmung steht und wieder sieht man die Kulisse von Frankfurt. Die Farbenkombination des Covers ist fast noch etwas besser als das Cover von Band 1.
Die Charakter in "Wechsel ins Glück" sind wirklich sehr komplexe Personen, die nie platt wirken. Durch die Komplexität der Geschichte verleiht sie den Charakteren eine Tiefe, die man im Chick-Lit eigentlich nicht erwartet, was überraschend ist, aber eben überraschend gut.
Mia ist eine sehr starke Frau, deren Welt von jetzt auf gleich zusammenbricht und das bringt sie komplett aus der Bahn, was aber auch verständlich ist. Durch die familiären Belastungen und ihre ganzen Verbindungen fällt es Mia immer schwer, sich vom Land zu lösen. Nur dann lernt sie Basti kennen, der typischer Stadtkind und seinem Ruf als Frauenschwarm alle Ehre macht. Aber trotzdem nimmt er sich Mia an und will ihr helfen, Christoph wieder zu bekommen, doch beide haben die Rechnung ohne die Gefühle gemacht.
Als Leser kommt man gut mit der Geschichte mit und kann sich richtig gut in Mia und ihre Schwierigkeiten hineinversetzen. Durch die Verwicklungen in Mias Leben kommt es immer wieder zu neuen Aspketen, was das Buch immer wieder aufs Neue spannend macht.
Wie schon in Band 1 ist der Schreibstil von Loki Müller einfach klasse, sie schreibt sehr realistisch, was die Geschichte um einiges grösser macht, weil sie einfach viele Themen mit in ihre Geschichte einbaut.

Fazit:
Mit "Wechsel ins Glück" gelingt Loki Müller wieder eine runde Geschichte rund um Mia und Basti, die wieder ein typischer Chick-Lit ist. Trotzdem bleibt Loki Müller nicht nur beim Thema Fussball, sie baut eine komplexe Geschichte, deren Aspekte sehr grosse Kreise im Leben der Charaktere ziehen. Die gesamte Geschichte ist bittersüss ist und den Leser einfach in den Bann zieht.

Dafür gibt es 5 Rosen:

1 Kommentar:

  1. Hallo und guten Tag,

    irgendwie sind Liebesgeschichten in Verbindung mit einer Stadt zur Zeit echt im Kommen oder?

    Habe gerade von Mila Brenner die Boulder Lovestory auch mit mehren Teilen gelesen.

    Vielleicht kennst Du die Reihe auch?

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen

Hallo!
Ich freue mich über jeden Kommentar, als bitte schreibt gerne etwas. :-)
Egal, ob es Gedanken zu meinem Posts, Anregungen für mich sind oder einfach ein Zeichen ist, dass wir gerade das Gleiche lesen - lasst eurer Fantasie freien Lauf. :-)
Alles Liebe,
Katja