Dienstag, 9. August 2016

[Rezension] Evadeen Brickwood - Abenteuer Halbmond

Beschreibung:
Als ob Erwachsenwerden in den siebziger Jahren nicht schon schwierig genug wäre! Teenager Isabell Bertrand ist zu rebellisch und eine neue Behandlungsmethode mit Hypnose soll Abhilfe schaffen. Dr. Albrecht führt sie in ihre frühe Kindheit - und immer weiter - zurück. Kann diese in Seidensaris gekleidete Schönheit wirklich sie selbst gewesen sein? Jahre später wird Isabell zu einer Hochzeit in Pakistan eingeladen und die Erinnerungen drängen sich ihr auf. Mit unerwarteten Folgen.

Details:
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1785 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 308 Seiten
Sprache: Deutsch
ASIN: B014DRWPF8

Eigene Meinung:
Das Buch konnte habe ich im Rahmen einer Blogtour bekommen und hatte daher die Möglichkeit, es zu lesen.
Das Cover ist jetzt nicht so wirklich ein klassisch schönes Cover, aber es passt zum Inhalt. Man sieht eine Braut im traditonellen Gewand aus dem Orient (sich da auf ein Land festzulegen, fällt etwas schwer) und Gebäudeteile auch aus diesem Raum. Was etwas schwierig ist, ist der blauen Hintergrund und dann die blaue Schriftfarbe mit dem Namen der Autorin, das wirkt etwas seltsam. Man hat das Gefühl, der Hintergrund verschluckt den Namen der Autorin.
Isabell ist ein Teenager mitten in den siebziger Jahren und rebelliert, wie viele in ihrer Generation. Dann taucht die Möglichkeit der Hypnose auf und Isabell lässt sich zurückführen, erst nur in die frühen Kindheitsjahre und dann noch weiter, weiter zurück in ein früheres Leben und das hat ungeahnte Folgen für sie...
Das Buch erscheint in den ersten Zügen etwas langatmig, aber das wird mit der Zeit besser, der Einstieg in die Geschichte fiel aber etwas schwer, weil die Autorin viele kleinere Sachen, die dann später nicht mehr so wichtig sind, mit einbaut.
Isabell ist eine etwas ungewöhnliche Protagonistin, die man wirklich erst lieb gewinnen muss, weil sie etwas speziell ist, aber wahrscheinlich ist es das, was einen an dem Buch hält, weil sie ist so skurril, dass sie einfach interessant ist. 
Evadeen Brickwood hat einen tollen Stil, beim Lesen merkt man auch immer wieder, wie tief sie sich in die Themen des Buches eingearbeitet hat und das auch gerne an den Leser weitergeben will. Scheinbar hat sie sich auch mit den Gepflogenheiten in Pakistan und deren Gewohnheiten sehr gut eingelesen und eingearbeitet, schafft es aber trotzdem, dass das Buch nicht öde oder wie ein Sachbuch wirkt. Bei Lesen merkt man auch immer wieder, dass die Autorin auch persönliche Erlebnisse mitverarbeitet, was aber wirklich passend in die Geschichte eingearbeitet wurde.
Über die paar kleinen Rechtschreibfehler, die noch in der Ausgabe sind, kann man aber hinwegsehen, die fallen nur am Rande auf. 

Fazit:
Abenteuer Halbmond besticht nicht durch das Cover, aber durch eine wichtig gut recherchierte Geschichte, die den Leser in seinen Bahn zieht, wenn man die kleine Anfangsschwierigkeiten überwindet. Auch die Erlebnisse von Isabell und ihre Abenteuer lassen sich gut lesen und sind in einem wirklich ansprechenden Schreibstil verpackt, was das Buch wirklich lesenswert macht.

Dafür gibt es 4 Rosen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo!
Ich freue mich über jeden Kommentar, als bitte schreibt gerne etwas. :-)
Egal, ob es Gedanken zu meinem Posts, Anregungen für mich sind oder einfach ein Zeichen ist, dass wir gerade das Gleiche lesen - lasst eurer Fantasie freien Lauf. :-)
Alles Liebe,
Katja