Sonntag, 9. Oktober 2016

[Blogtour] Kompassnadel: Zwei Herzen, ein Ziel von J. Helene Krätzner ~ Tag 4

Hallo ihr Lieben und herzlich Willkommen zum 4. Tag unserer Blogtour zu
Kompassnadel: Zwei Herzen, ein Ziel von J. Helene Krätzner. :)

Ohne jetzt der Geschichte zu viel vorgreifen zu wollen, erwähne ich nur mal, dass unsere beiden Protagonisten mit einem Kompass zu tun haben und versuchen, ihren eigenen Kompass wieder in die Richtung nach Norden zu bringen. 

~ Kompass ~

Was ist ein Kompass?
Der Kompass (von italienisch compasso = Zirkel, Magnetnadel, abgeleitet von compassare = abschreiten) ist ein Instrument zur Bestimmung einer fest vorgegebenen Richtung, z. B. Himmelsrichtung, Navigations-Kurs, Peilrichtung. Ursprünglich ergänzte der Kompass in der Schifffahrt andere Methoden der Navigation, zum Beispiel anhand von Sonne, Sternen und Landmarken, Strömungen, Wellengang und Wassertiefe. Die älteste Ausführung des Kompasses ist die Kimme, die das Anpeilen des Polarsterns bei klarer Nacht erlaubt.


Das klassische Gerät ist der Magnetkompass, der anhand des Erdmagnetfelds die Bestimmung der magnetischen Nordrichtung und daraus aller anderen Himmelsrichtungen erlaubt. Andere Ausführungen sind elektronische Kompasse auf Basis von Hall-Sensoren oderFluxgate-Magnetometern; mit Letzteren kann Betrag und Richtung des Erdmagnetfeldes auf ein 1/100.000 des Absolutwerts genau bestimmt werden.

Ganz ohne Ausnutzung des Erdmagnetfeldes arbeiten Kreiselkompasse, deren Wirkungsweise auf der Erdrotation beruht. DieRichtungsmessung erfolgt bezüglich der geografischen Nord-Süd-Richtung anstatt zu den Magnetpolen. Es gibt auch Kreiselinstrumente ohne Richtungsbezug (freie Kreisel wie den Kurskreisel), die allerdings periodisch nachgestellt werden müssen. Ebenfalls ohne Magnetfeld kommen Sonnenkompasse aus.

Ein Kompass mit Peilvorrichtung wird auch Bussole genannt. Meist wird dieser Begriff in der Vermessungstechnik für Präzisions-Peilkompasse verwendet, vor allem in Österreich und Italien wird aber auch der einfache Wander- oder Marschkompass so genannt.


Aufbau und Funktionsweise von Magnetkompassen

Der Magnetkompass besteht aus einem drehbaren Zeiger aus ferromagnetischem Material und einem Gehäuse, in dem dieser Zeiger möglichst reibungsarm gelagert ist. Als Träger der Magnetnadel werden dazu z. B. abriebsichere Edelsteine wie Rubin oder Saphir verwendet.[14] Am Gehäuse oder dem Zeiger ist in der Regel eine Winkelskalaangebracht. Der Zeiger selbst kann die traditionelle Form einer Nadel haben. In einigen neueren Kompassen ist eine komplette Scheibe zu finden und in Schiffskompassen meist eine Kugel.

Der Zeiger richtet sich, wenn er nach allen Richtungen frei beweglich ist, in Richtung des Erdmagnetfelds aus. Dessen Feldlinien verlaufen in weiten Bereichen der Erde und insbesondere in Mitteleuropa ungefähr in geographischer Nord-Süd-Richtung. Da die Abweichung sehr genau bekannt ist und teilweise in topografischen Karten verzeichnet ist, kann aus der Richtung des Zeigers relativ präzise auf die geografische Nordrichtung geschlossen werden.

Kompasskapseln sind in der Regel mit einer Flüssigkeit gefüllt, um die Bewegung der Nadel zu dämpfen. Dadurch vibriert sie bei Erschütterungen weniger, was das Ablesen erleichtert und Ablesefehler verringert, ohne dass dadurch das rasche Einschwingen erschwert wird. Die Flüssigkeit besteht oft aus einem leichten Öl oder einem Lösungsmittel, das nicht zum Rosten der Nadel führt und unter extremen Bedingungen nicht stockt.


~ Das Gewinnspiel ~

Natürlich gibt es auch wieder etwas zu gewinnen und zwar:


Gewinne: 
1. Preis - 1 Goodiepaket mit Leseband 
2. Preis - 1 Goodiepaket mit Kompass-Lesezeichen 
3. Preis - 1 Goodiepaket mit Metallesezeichen

Um zu gewinnen, beantwortet einfach folgende Frage:
Habt ihr schon mal einen Kompass benutzt?

Teilnahmebedingungen:
Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen. 
Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn. 
Das Gewinnspiel endet am 10.10.2016 um 23:59 Uhr.


~ Blogtourfahrplan ~

Tag 1 
Kompassnadel: Zwei Herzen, ein Ziel von J. Helene Krätzner

Tag 2
Kinderpsychologen

Tag 3
Eventagentur

Tag 4
Kompass 
bei mir

Tag 5
San Francisco

Tag 6
Gewinnauslosung auf allen Blogs

Alles Liebe,
Katja

Kommentare:

  1. Hallo,
    Durch die Bücher im Hintergrund kann man über Handy leider nur sehr sehr wenig erkennen und lesen :/ Das als kleine Anmerkung die nicht böse klingen sollte..

    Zur Frage ja ich habe als Kind immer ein Kompass benutzt aber ich bin damit nie klar gekommen xD

    Lg, Maike Rieck

    AntwortenLöschen
  2. Hallo.
    Hatte mal irgend wann als Kind einen in der Hand von meinem Paps aber genaue Erinnerungen habe ich weiter nicht daran!

    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Hey :)
    Danke für deinen schönen Beitrag.
    Ich habe bisher noch nicht ein Kompass benutzt.
    Liebe grüße Shuting :)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo und guten Tag,

    ja wir waren mit unseren Kids mal in den Bergen und da war der Kompass eine gute Ergänzung zu der Wanderkarte.....augenzwickern...

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  5. Hallo
    Nein bis jetzt habe ich noch keines benutzt. Vielleicht komnt es ja mal irgendwann. Wer weiß.
    Lg Stefanie

    AntwortenLöschen
  6. Hallo...
    da fällt mir eine schöne Geschichte ein, die mich wieder zum Schmunzeln bringt. Ich und mein Mann waren in München. Er beim Fußballspiel und ich im englischen Garten. Verabredet haben wir uns an einem Lokal an einen Ausgang des Gartens. Mein Mann jaja ich schaffe das durch den englischen Garten im Dunkel Er nahm das Navi vom Handy und hat sich nur noch verlaufen... Aber nach einer Stunde Verspätung kam er an und ich bekam auch noch etwas zu essen ....
    LG Alex

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    ich habe noch keinen benutzt, obwohl ich glaube, dass wir mal in der Schule darüber gesprochen haben :)

    LG

    AntwortenLöschen

Hallo!
Ich freue mich über jeden Kommentar, als bitte schreibt gerne etwas. :-)
Egal, ob es Gedanken zu meinem Posts, Anregungen für mich sind oder einfach ein Zeichen ist, dass wir gerade das Gleiche lesen - lasst eurer Fantasie freien Lauf. :-)
Alles Liebe,
Katja