Freitag, 18. Oktober 2013

Molly Weatherfield - Die Gehorsame

Beschreibung auf dem Buchrücken:
Für alle, denen »Shades of Grey« zu soft ist

Carrie ist eine SM-Sklavin. Wie kam es dazu, dass sich eine normale Frau dafür entschied, als Devote ihrem Herrn Jonathan in allen Belangen zu gehorchen? Und wie wird es mit ihr weitergehen? Denn Jonathan möchte sie auf einer Auktion verkaufen, und damit sie dort eine gute Figur macht, steht Carrie eine tiefgehende Ausbildung bevor. Unter Jonathans Anleitung entdeckt sie Abgründe in sich, die sie niemals für möglich gehalten hätte …

Details:
Taschenbuch: 256 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (19. August 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442381258
ISBN-13: 978-3442381258
Originaltitel: Carrie's Story
Größe: 18,6 x 11,8 x 2 cm 

Eigene Meinung:
Die Geschichte um Carrie hat eine besondere Wirkung, weil sie zeigt, wie schnell eine normale junge Frau (Carrie arbeite zu Beginn des Buches noch als Fahrradkurier) sich verändert kann, weil sie sich auf ein Abendteuer einlässt. Ihre Neugier, auf das, was sie erwartet, lässt sie in eine Welt eintauchen, die man eigentlich nicht für möglich hält. Ihre Sklavenhaltung weitet sich innerhalb des Buches immer weiter aus, so das sie auch immer mehr ihre Persönlichkeit aufgibt, weil der Rausch ihre Angst besiegt.
Carrie und Jonathan haben eine besondere Beziehung - eigentlich sind sie ja im gesamten Buch kein Paar, sondern es ist eine Sklavin - Master - Beziehung, bei der man aber an einigen Stellen merkt, dass sie mehr als diese ist. Trotzdem lässt Jonathan Carrie gehen - jedoch ohne sie komplett aus seinen Fängen zu lassen. Wie es weitergeht - keine Ahnung...
Ich finde leider das Ende kommt etwas zu schnell, ich fühlte mich regelrecht aus der Story geschmissen, was ich schade fand. Ich hoffe, es erscheint bald eine Fortsetzung, weil ich gerne wissen möchte, wie sich Carrie weiterentwickelt und ob sie Jonathan wiedertrifft.
Carrie ist sehr offen und locker, entwickelt sich aber innerhalb des Buches wahnsinnig schnell, weil sie durch die Beziehung zu Jonathan praktisch zu der Entwicklung verleitet wird. 
Jonathan dagegen ist die Verkörperung eines "soften" Masters, der seine Sklavin zwar zur Entwicklung verleitet, aber sehr humane Grenzen hat. Diese legt er auch nicht ab, sonder lässt andere Leute die Weiterführung übernehmen.
Der Schreibstil von Molly Weatherfield ist an sich sehr flüssig und lässt sich gut lesen. Allerdings gab es Momente, in denen ich ihre genauen Beschreibungen etwas langatmisch fand und sich leider dadurch etwas langweilte, weil die Handlung dann nicht so richtig vorankam.

Fazit:
Carrie und Jonathan sind kein normales Paar - eigentlich sind sie nie innerhalb des Romanes ein Paar und gerade das macht diesen ganze Roman sehr spannend und interessant macht. Leider kommt das Ende seht abprubt, weshalb ich mich schon auf die Fortsetzung freue, die hoffentlich bald erscheint.

Dafür gibt es 4 Rosen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo!
Ich freue mich über jeden Kommentar, als bitte schreibt gerne etwas. :-)
Egal, ob es Gedanken zu meinem Posts, Anregungen für mich sind oder einfach ein Zeichen ist, dass wir gerade das Gleiche lesen - lasst eurer Fantasie freien Lauf. :-)
Alles Liebe,
Katja