Montag, 15. Januar 2018

[Neuerscheinung] Lass uns Träume sammeln von Nina Hirschlehner

Hallo ihr Lieben, 

heute habe ich mal eine wirklich schöne Neuerscheinung für euch und zwar das Buch "Lass uns Träume sammeln" von der lieben Nina Hirschlehner. :) 
Ich lese das Buch aktuell auch selber und muss sagen, es ist echt super schön... :)

Das Cover ist etwas besonderes, aber auch der Klappentext kann sich hören lassen: 

Weiße Weihnacht und eine zerbrechliche Liebe in New York

Eigentlich liebt Claire weiße Weihnachten. Und eigentlich sollte sie jetzt mit ihrer Familie den Weihnachtsabend genießen. Eigentlich. Doch Claire kann nicht nach Hause, denn sie hat sich mit ihrer Mutter gestritten. Schon wieder. Deshalb sitzt die 22-Jährige zur besinnlichsten Zeit des Jahres alleine in einem New Yorker Hauseingang und friert sich die Zehen ab. Doch dann kommt zufällig Jamie vorbei und bietet ihr ein Zimmer in seiner Wohnung an. Jamie, ihr früherer Mitschüler, der schon in der Schule immer zu den coolen Kids gehört hatte. Widerwillig nimmt Claire sein Angebot an und wird seine neue Mitbewohnerin. Obwohl sie es nicht will, fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Dabei glaubt sie schon lange nicht mehr an die Liebe. Und außerdem ist da noch Jamies Freundin, mit der Claire ein Geheimnis teilt … 


Die Leseprobe mit etwas mehr über die liebe Nina findet ihr auf der Webseite von forever: 

 Mehr zu Nina und ihren Bücher gibt es auch hier: 

Schaut da gerne mal vorbei. :)

Die Rezension zu dem Buch schreibe ich euch auch noch. :)

Alles Liebe,
Katja

[Montagsfrage #2/2018] Welche ist/war euer aktueller/letzter Character Crush?

Hallo ihr Lieben,

heute kommt auch noch die Montagsfrage von Buchfresserchen. :) Es ist die Nummer 1 in 2018, also geht es wieder richtig los mit den schönen Fragen zum Montag, heute kommt sie zwar erst am Dienstag, aber sie kommt. ;)
Ich hoffe, ihr habt wieder Spass daran. :)

Die Frage heute lautet:
Manchmal schwärmt man ja regelrecht für eine Buchfigur. Welche ist/war euer aktueller/letzter Character Crush?

Puh, aktuell leide ich eigentlich mit niemanden wirklich mit, also zumindest nicht so sehr, dass ich es als Character Crush bezeichnen würde. Mein letzter ist aber auch schon etwas her, das war Harry Potter, ich glaube, jeder versteht, warum das so war. 
Ich glaube, sowas brauche ich mal wieder, weil so wirkliche Character Crushs hatte ich echt lange nicht nehr. 

Wie ist es bei euch?

Alles Liebe,
Katja

Mittwoch, 10. Januar 2018

[Neuzugänge 01/18] Da geht 2018 gut los...

Hallo ihr Lieben,

heute zeige ich euch meine ersten neuen Bücher in 2018 - die Neuzugänge werden in Zukunft auch wieder etwas mehr in den Fokus des Blogs rücken. 

Wer mit auf Facebook folgt, kennt die Bücher schon, ich hatte einfach noch keine Zeit für den Post gehabt. :) 

Julia Adrian - Die Dreizehnte Fee - Erwachen

Klappentext:
 Ich bin nicht Schneewittchen. Ich bin die böse Königin. Für tausend Jahre schlief die Dreizehnte Fee den Dornröschenschlaf, jetzt ist sie wach und sinnt auf Rache. Eine tödliche Jagd beginnt, die nur einer überleben kann. Gemeinsam mit dem geheimnisvollen Hexenjäger erkundet sie eine Welt, die ihr fremd geworden ist. Und sie lernt, dass es mehr gibt als den Wunsch nach Vergeltung. »Kennst du das Märchen von Hänsel und Gretel?«, frage ich flüsternd. Er braucht mir nicht zu antworten, er weiß, dass nicht alle Märchen wahr sind. Nicht ganz zumindest. Es gibt keine Happy Ends, es gab sie nie. Für keine von uns.

Julia Adrian - Die Dreizehnte Fee - Entzaubert

Klappentext:
"Ich bin der Anfang, ich bin das Ende." Fünf Feen fielen unter dem Schwert des Hexenjägers. Jetzt ist es die Königin, die er jagt. Im hohen Norden sieht die Dreizehnte Fee dem Urteil der verbliebenen Schwestern entgegen. Und nur eine weiß das Ende, doch ihre Macht schwindet und mit ihr die einzige Chance das Rätsel um die Erweckung der gefährlichsten aller Feen zu entschlüsseln. Sieh hin, flüstert die Königin. Lerne, was es heißt, mich zu betrügen!

Thomas Thiemeyer - Babylon

Klappentext: 
Aktuell - phantastisch - hochspannend: Thomas Thiemeyers Abenteuer-Thriller am Schauplatz des Turmbaus zu Babel

Das irakisch-syrische Grenzgebiet. Naher Osten, Zweistromland, Wiege der Zivilisation. Heute eine der gefährlichsten Krisenregionen der Erde. 
Ausgerechnet hierhin entsendet Multimilliardär Norman Stromberg die Archäologen Hannah Peters und ihren Mann John Evans. Der Auftrag: die Erkundung eines der rätselhaftesten Zeugnisse der Menschheitsgeschichte. Hannah und ihr Team stoßen auf ein pyramidenartiges Bauwerk, das sich in immer engeren Spiralen hinunter in die Erde schraubt. Ein Schlund der Hölle, der fatal an Dantes Unterwelt erinnert. Was immer in der tiefsten seiner Kammern erwacht ist – ein vorzeitlicher Mechanismus oder eine uralte rachsüchtige Gottheit –, es hat das Ende der Menschheit eingeläutet.


Natürlich hat Thomas Thiemeyer das Buch auch signiert:

So, damit beginnt nun das buchige Jahr 2018 ganz offiziell für mich. 

Alles Liebe,
Katja

Dienstag, 9. Januar 2018

[Montagsfrage #1/2018] Hast du einen Jahresrückblick 2017 verfasst oder interessiert dich das eher weniger? Wenn ja, was magst du daran?

Hallo ihr Lieben,

heute kommt auch noch die Montagsfrage von Buchfresserchen. :) Es ist die Nummer 1 in 2018, also geht es wieder richtig los mit den schönen Fragen zum Montag, heute kommt sie zwar erst am Dienstag, aber sie kommt. ;)
Ich hoffe, ihr habt wieder Spass daran. :)

Die Frage heute lautet:
Hast du einen Jahresrückblick 2017 verfasst oder interessiert dich das eher weniger? 
Wenn ja, was magst du daran?

Da mein Lesejahr 2017 nicht wirklich so ergiebig war, werde ich keinen Jahresrückblick machen, aber ich werde versuchen, ab diesem Jahr wieder eine Lesemonat zu posten, das sollte dann sicher auch nicht schlecht sein. :) Dann kann jeder nachlesen, was ich so gelesen habe. :)

Überblicke gibt es ja, wenn man dann mal bei Booklikes oder Goodreads schaut, da stehen die ganzen Bücher, aber wie bereits gesagt, 2017 war lesetechnisch nicht wirklich so ergiebig und daher gibt es da nicht wirklich viel zu lesen. Aber das kommt dan noch, im neuen Jahr habe ich mir dann einfach ein Ziel gesetzt und das schaut bisher recht gut aus. 

Wie ist es bei euch?

Alles Liebe,
Katja

Dienstag, 2. Januar 2018

[Ausblick - Rückblick] 2017 geht und 2018 kommt...

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen. :)
Nun ist 2018 schon 2 Tage alt und ich habe mir mehr Bloggen für das Jahr 2018 vorgenommen, was ich aktuell dann schon etwas umsetzen kann. :)

Für meine Bücherwelt habe ich mir vorgenommen, mehr Rezensionen wieder für euch zu schreiben, auch will ich wieder mehr an TAGs und Aktionen teil nehmen. Etwas an den Seiten habe ich schon gearbeitet, das habt ihr vielleicht schon gesehen. Alle Bilder gehen wieder, einiges habe ich neu erstellt und die Länderkarte bekommt ihr auch noch neu. 

Die aktuellen Challenges habe ich auch schon unter Challenges 2018 für euch bereitgestellt. :)
Im Hintergrund habe ich nun noch einige Rezensionen vom letzten Jahr, die noch nachkommen und auch einiges andere liegt noch vorbereitet für euch auf dem Server. :D 

Desweiteren werde ich bei den Challenges weniger haben, es sind 10 dieses Jahr und die reichen auch und auch die Zusammenarbeit mit Autoren und Verlagen wird sich wieder verstärken. 
Ausserdem gibt es einen Blogabend in der Woche, auch Lesenächte möchte ich euch für euch wieder veranstalten, viele hatte mich schon danach gefragt und natürlich mache ich das gerne wieder. :)

Soweit erstmal das, was ich jetzt auf dem Plan stehen haben, ich bin aber auch für Ideen offen. :) Auch nehme ich aktuell wieder Rezensionsexemplare an, einige hatte ich ja in der letzten Zeit abgelehnt, aber nun bin ich wieder offen dafür. :)

Euch ein tolles Jahr 2018 und viel Spass beim Lesen meiner Blogs,
Alles Liebe,
Katja

Donnerstag, 7. Dezember 2017

[Montagsfrage #31/2017] Hast du eine Lieblingsbuchhandlung? Was gefällt dir daran besonders gut?

Hallo ihr Lieben,

heute kommt auch noch die Montagsfrage von Buchfresserchen. :) Es ist die Nummer 31 in 2017, also geht es wieder richtig los mit den schönen Fragen zum Montag, heute kommt sie zwar erst am Donnerstag, aber sie kommt. ;)
Ich hoffe, ihr habt wieder Spass daran. :)

Die Frage heute lautet:
Hast du eine Lieblingsbuchhandlung? 
Was gefällt dir daran besonders gut?


Also ich habe leider nicht wirklich eine Lieblingsbuchhandlung, es gibt zwar bei uns eine Buchhandlungen, aber das sind meist Thalias und die sind irgendwie immer nach dem gleichen Prinzip aufgebaut und das gefällt mir nicht so wirklich. :) 
Vielleicht muss ich einfach mal schauen, ob es nicht noch so kleine, versteckte Buchhandlungen gibt, in denen man sich noch wirklich wohl fühlen kann. 

Habt ihr vielleicht Tipps, wo man so schöne Buchhandlungen finden kann?

Alles Liebe,
Katja

Dienstag, 28. November 2017

[Rezension] Christos Yiannopoulos - Ziemlich beste Pfoten: Zwei Streuner finden heim

Beschreibung: 
Die Mischlingshündin Bonny verschwindet im Urlaub auf Gran Canaria spurlos. Nach Monaten der Suche haben die Besitzer die Hoffnung schon fast verloren, da taucht sie tatsächlich wieder auf - und zwar Tausende Kilometer entfernt! Noch dazu ist sie nicht allein: Pippa, ein zerzauster Mischling, ist ihre treue Begleiterin. 
Wie haben die kleinen Hunde ihre unglaubliche Reise vollbracht? Bonnys Besitzer rekonstruieren den abenteuerlichen Weg der Vierbeiner und finden heraus, welche Hindernisse sie auf ihrem Weg nach Hause überwunden haben: ihre dramatische Flucht vor Tierfängern, die Überfahrt aufs Festland als blinde Passagiere, ihre Stationen in Cádiz, Toledo und Bilbao ... Immer wieder beweisen Bonny und Pippa, dass wahre Freunde zusammenhalten und dass kein Weg zu weit ist, wenn man seinem Herzen folgt.

Details:
Taschenbuch: 264 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch) (8. Oktober 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3404608542
ISBN-13: 978-3404608546
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren
Größe: 12,9 x 2,4 x 18,7 cm

Eigene Meinung: 
Auf dem Cover sieht man Pippa und Bonny, die beiden Hunde, die man das ganze Buch über begleiten wird. Die beiden wirkt auf dem Cover wirklich süss und schauen auch echt zum Verlieben von dem Cover zum Leser.
Bonny hat eigentlich ein gutes Hundeleben, nur hat sie ein Problem, dass sie sehr schreckhaft ist und im Urlaub in Gran Canaria passiert es dann - Bonny ist auf und davon und obwohl ihre Besitzer wirklich alles versucht bleibt Bonny verschwunden, doch dann taucht sie auf, aber nicht auf Gran Canaria sondern an einem anderen Ort in Spanien und sie kommt nicht alleine - Pippa ist bei ihr und scheint es auch die ganze Zeit gewesen zu sein. Also sich die Besitzerin von Bonny auf Spurensuche mache, stösst sie auf eine wirkliche Reise der beiden Hunde...

Die Geschichte ist an sich schön geschrieben, man begleitet eben die beiden Hunde auf dem Weg zurück zu der Besitzerin von Bonny. Etwas komisch wirkt es nur in dem Buch, dass die Besitzerin aufgrund eines Termins die Suche dann erstmal abbricht, was irgendwie nicht so zu dem Bild der liebenden Hundebesitzerin passen möchte und auch sonst gibt es so einige kleine Punkte im Buch, die etwas überzogen daherkommen und daher verblasst die Geschichte dadurch etwas. 
Der Schreibstil von Christos Yiannopoulos ist gut zu lesen, er macht keine übermäßigen Längen oder verliert den Faden in der Geschichte, er bleibt immer sehr sachlich an der Geschichte, aber an manchen Stellen ist die Geschichte einfach etwas unspannend, was vielleicht auch an der wahre Begebenheit liegt, aber das waren die Momente, wo man als Leser etwas Geduld brauchte und das sollte eigentlich nicht passieren. Da büßt die Geschichte dann etwas ihren Charme ein. 

Ein besonderes Highlight in dem Buch sind die mehreren farbigen Seiten, die schöne Bilder von Bonny und Pippa zeigen, zudem findet sich eine Karte der spanischen Reise von Pippa und Bonny in der Ausgabe und am Ende des Buches kann man eine Postkarte mit den Beiden heraustrennen und - wenn man das möchte - verschicken. 

Fazit:
Die Geschichte von Bonny und Pippa ist wirklich ein Geschichte voller Gefahren, Sehnsucht und dem Mut, einfach mal mit kleinen Hundepfoten loszulaufen und zu hoffen, dass man sein Frauchen wiederfinden kann. An manchen Stellen fehlt etwas die Spannung, dafür ist es aber eine wahre Geschichte und das Leben ist eben nicht immer spannend. 

Dafür gibt es 4 Rosen:

[Montagsfrage #30/2017] Wir haben ja bald den 1. Advent, hast du schon Bücher auf deinem Weihnachtswunschzettel und wenn ja welche?

Hallo ihr Lieben,

heute kommt auch noch die Montagsfrage von Buchfresserchen. :) Es ist die Nummer 30 in 2017, also geht es wieder richtig los mit den schönen Fragen zum Montag, heute kommt sie zwar erst am Dienstag, aber sie kommt. ;)
Ich hoffe, ihr habt wieder Spass daran. :)

Die Frage heute lautet:
Wir haben ja bald den 1. Advent, hast du schon Bücher auf deinem Weihnachtswunschzettel und wenn ja welche?

Also ich bin ehrlich, meine Wunschliste für Bücher ist echt lang und ich glaube, dass ich die Bücher nach und nach mal zulegen werde, aber einen Weihnachtswunschzettel gibt es nicht wirklich, weil ich weiss, dass ich keine Bücher zu Weihnachten bekommen werde, weil mir keiner mehr Bücher schenkt, nachdem ich zum Geburtstag einmal 5 Mal das gleiche Buch bekomme habe. Deswegen lassen das alle gleich mit dem Bücher schenken und daher keine Wunschliste zu Weihnachten. 

Wie ist es denn bei euch?

Alles Liebe,
Katja

Donnerstag, 23. November 2017

[Bloggeraktion] Nachtigall - 11 Tiere - 11 Geschichten


Hallo ihr Lieben und Herzlich Willkommen zu einem neuen Tag bei unsere Vorstellungsrunde, 

die in Kooperation mit Thomas Pyczak, der tollen mainwunder Agentur und 10 anderen Blogs stattfindet und ich darf heute Teil der Aktion sein.

Um das tolle Buch geht es:
Beschreibung:
In den elf Erzählungen begegnen sich Menschen und Tiere, mal in einer sehr realen Welt, mal in einer traumhaften Sphäre. Sie sind Störenfriede, Opfer, Tyrannen, Freunde, Retter in der Not.
Eine Großwildjägerin auf dem Oktoberfest, gejagt von Feinden und Fans. Eine Frau und ihr kleiner Terrier, der unter keinen Umständen ein Schweizer Seehotel betreten darf. Ein Mann, der erst durch den Gesang einer Nachtigall erkennt, dass es unter der Oberfläche eines malerischen portugiesischen Dorfes lichterloh brennt. Ein Liebespaar, das während einer nächtlichen Schiffspassage nach Ibiza Bekanntschaft mit einer mysteriösen Katze macht. Ein Mann, der seine Traumfrau trifft und sie wegen eines Moskitos gleich wieder verliert. 
Freundschaft und Vertrauen, Angst und Fremdheit: In der Begegnung mit Tieren finden wir den Schlüssel zu uns selbst.

Das Buch gibt es hier zu kaufen: ~*~ Klick ~*~

Ich darf euch heute die Geschichte "Ach, Lonzo" vorstellen:

Um was geht es in der Geschichte? 

David ist ein viel beschäftiger Antwalt in München, der immer schon mehrere Schritte in die Zukunft plant, beruflich ist er auf einem aufsteigenden Ast, aber privat hat ihn Michaela verlassen und seine Putzfrau ist eher eine Duftpatin als gute Putzfee. Doch sein Haus ist mehr wie eine Zwischenlösung, weil er sich einfach nicht entscheiden kann, etwas zu ändern. 
Lonzo ist sein Hund, der Hund aus seiner Beziehung mit Michaela und sie teilen sich hin, aber David hat leider nicht immer alle seine Sinne zusammen...

Was ist mit beim Lesen aufgefallen?

Thomas Pyczak schreibt eine schöne Geschichte rund um David und Lonzo, er zeigt eine Beziehung zwischen Mensch und Tier auf, die es vielleicht öfters gibt, aber immer wieder neu beschrieben werden kann und beschrieben werden sollte.
Manchmal musste ich bei der Geschichte schmutzeln, David ist manchmal schon ein kleiner Schussel, aber leider durch die Arbeit wahrscheinlich so unter Strom, dass er es gar nicht merkt, wenn es dann um etwas geht, was ihm wichtig ist, merkt man erst, wie gefühlvoll David sein kann. 
Auch das Zitat von Konrad Lorenz zu Beginn der Kurzgeschichte passt sehr zu der Geschichte und umschreibt sie.


Alles Liebe,
Katja

Montag, 20. November 2017

[Montagsfrage #30/2017] Besitzt du Merchandise zu bestimmten Buchreihen, z. B. Lesezeichen, Tassen, Kunstdrucke etc.?

Hallo ihr Lieben,

heute kommt auch noch die Montagsfrage von Buchfresserchen. :) Es ist die Nummer 30 in 2017, also geht es wieder richtig los mit den schönen Fragen zum Montag und diese kommt sogar mal am Montag. ;)
Ich hoffe, ihr habt wieder Spass daran. :)

Die Frage heute lautet:
Besitzt du Merchandise zu bestimmten Buchreihen, z. B. Lesezeichen, Tassen, Kunstdrucke etc.?

Oh ja, da habe ich einiges. Also ich habe 2 Zauberstäbe aus den Harry-Potter-Büchern (die von Harry und Hermine), 20 Funko-Pops (aus Harry Potter und von Disney), wahnsinnig viele Lesezeichen (u.a. mit Ken Follet, Cassandra Clare, Tanja Voosen,...), eine Tasse von Die Schöne und das Biest, mehrere Kuscheldecken von Harry Potter und die Schöne und das Biest und Porzellanfiguren aus Die Schöne und das Biest.

Also das fällt mir jetzt so spontan an, aber ich denke mal, dass ich da sicher noch mehr habe, was mir gerade nicht einfällt. 

Wie schaut es bei euch aus? 

Alles Liebe,
Katja