Samstag, 5. April 2014

SuB am Samstag #6

 Hallo ihr Lieben, 
heute präsentiere ich euch mal wieder 3 Bücher zum SuB am Samstag.
Die Aktion hat ja die liebe Nina von Frau Hauptsachebunt ins Leben gerufen.
Heute mal wieder etwas gemischtes, zwei Bücher auf die ich mich sehr freue und ein Buch, von dem ich mir noch nicht sicher bin, ob ich es lesen möchte. (Also die Nummer 3 ist das Wackelbuch. ;-))

An einem Tag in Paris

von Ellen Sussman


Inhalt:

Geschichten, die die Liebe schreibt!

Ein Sonnenstrahl spiegelt sich im Fenster eines Straßencafés, der Duft frischer Croissants liegt in der Luft, an einer Straßenecke verabschiedet sich ein Paar mit einem leidenschaftlichen Kuss: Ein neuer Tag beginnt in der Stadt der Liebe. Drei junge Französischlehrer treffen gleich die Menschen, denen sie heute während eines Spaziergangs durch Paris Sprache und Kultur näherbringen wollen. Ein gebrochenes Herz, der Wunsch nach Glück und eine unbestimmte Sehnsucht begleiten sie dabei. Sie wissen nicht, was das Leben heute für sie bereithält, nur eines ist sicher: Am Ende dieses Tages könnte sich alles verändert haben ...

Pinguinwetter 

von Britta Sabbag


Inhalt:

"Das Schlimme an Halbwahrheiten ist, dass immer die falsche Hälfte geglaubt wird."

Charlotte wird auf dem Höhepunkt ihrer Karriere gefeuert. Außerdem erhält sie von ihrer Mutter äußerst fragwürdige SMS aus der U-Haft in Grönland. Dann entscheidet sich ihr Immer-mal-wieder-Mann Marc auch noch, endlich in den Hafen der Ehe einzuschiffen - allerdings nicht mit ihr. Und nun? Rein in die rosa Babyelefantenhose und rauf aufs Sofa! Um Charlotte auf andere Gedanken zu bringen, drückt Freundin Trine ihr Sohnemann Finn aufs Auge. Als es bei einem Zoobesuch zu einem Beinahe-Unfall kommt, steht Charlotte der alleinerziehende Eric als Retter in der Not zur Seite. Weil der jedoch glaubt, Charlotte sei Finns Mutter, geht der Schlamassel erst richtig los ...

Venezianische Scharade

von Donna Leon


Inhalt:

Eigentlich wollte Brunetti mit seiner Familie in die Berge fahren. Doch dann wird vor Mestre die Leiche eines Mannes in Frauenkleidern gefunden. Ein Transvestit? Wird Streitigkeiten mit seinen Freiern gehabt haben - so die allgemeine Meinung, auch bei der Polizei. Brunetti schaut genauer hin und lernt bei seinen Ermittlungen, weniger schnell zu urteilen als die ach so ehrenwerten Normalbürger.








Habt ihr eins der Bücher schon gelesen?
Mag mir vielleicht jemand Lust auf Donna Leon machen?

Alles Liebe,
Katja 

1 Kommentar:

  1. Also mir hat Venezianische Scharade sehr gut gefallen! Donna Leon schafft es Venedig sehr stimmungsvoll darzustellen und die Kriminalfälle sind alle druchweg sehr spannend. Allerdings weiß ich nicht, ob du die beiden Bäden davor schon gelesen hast. Wenn nicht, solltest du die vielleicht zuerst lesen...
    Ich für meinen Teil habe die ersten sechs Bände gelesen und die restlichen liegen noch auf meinem SUB und warten sehnsüchtig darauf gelesen zu werden.

    AntwortenLöschen

Hallo!
Ich freue mich über jeden Kommentar, als bitte schreibt gerne etwas. :-)
Egal, ob es Gedanken zu meinem Posts, Anregungen für mich sind oder einfach ein Zeichen ist, dass wir gerade das Gleiche lesen - lasst eurer Fantasie freien Lauf. :-)
Alles Liebe,
Katja